MenüMenü

Euro-Bullen setzen sich neue Kursziele

Die Euro-Bullen lassen einfach nicht locker. Weiterhin hangelt sich die europäische Gemeinschaftswährung an der unteren Begrenzungslinie des früheren Aufwärtstrendkanals nach oben.

Gelingt der Ausbruch über diese Widerstandslinie, dann haben wir es mit einem charttechnischen Long-Signal zu tun. Das Hoch aus dem Mai wäre dann das neue, übergeordnete Ziel.

Zuletzt hatten schwache US-Konjunkturdaten den US-Dollar belastet, gestern schwächte die Veröffentlichung des Fed-Protokolls den Greenback.

Das Protokoll der letzten Sitzung der amerikanischen Notenbank zeigte, welche unterschiedliche Ansichten deren Mitglieder in puncto Leitzinsanhebung haben.

Diese Uneinigkeit macht eine baldige Zinsanhebung unwahrscheinlich – dies wiederum schwächt den US-Dollar und stärkt den Euro.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro (23)

EUR/USD: Der Euro klettert an der Widerstandslinie nach oben, der Ausbruch bleibt aber noch aus.

Euro: Abwärtsbewegung endet - 200-Tage-Linie überwundenDer Euro profitiert von einer Reihe schwacher US-Konjunkturdaten. Wie geht es weiter?  › mehr lesen

Kurshürde voraus

Die abwärts gerichtete Trendlinie, ausgehend vom Mai-Hoch bei etwa 1,16, wurde Anfang der Woche überwunden. Nun muss noch der nächste Widerstand, die untere  Begrenzungslinie des Aufwärtstrendkanals, genommen werden.

Sobald es nachhaltig über die Kurshürde geht, stehen die Zeichen für den Euro auf GRÜN – besagte Linie verläuft gegenwärtig bei 1,1325.

Bei einer Aktivierung des Long-Signals kann ich Ihnen in den nächsten Tagen aber keine Unterstützung bieten.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts/ aufwärts
  • Widerstände: 1,1325, 1,1340, 1,1375, 1,14, 1,1430
  • Unterstützungen: 1,13, 1,1270/80, 1,12, 1,11,1,10, 1,0965, 1,09,1,0825

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
till-kleinlein3
Till Kleinlein

Till Kleinlein wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert und entschied sich deshalb, den Schwerpunkt seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften auf Bank & Börsenwesen zu setzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Till Kleinlein. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz