MenüMenü

Der Euro probt einen kleinen Aufstand

Was gestern den Euro gegenüber dem US-Dollar stärker machte, ist unklar. Dies passt zur vorweihnachtlichen Handelsphase. Die Umsätze gehen zurück, da sich viele Marktteilnehmer schon zurückgezogen haben. Größere Trades können in diesem Umfeld leichter stärkere Kursbewegung anstoßen, die ansonsten nicht erklärbar sind.

So gelang es der europäischen Gemeinschaftswährung entgegen des Short-Trends zuzulegen. Die 1,04er-Marke wurde recht deutlich nach oben verlassen.

Anders wie im gestrigen Fußballspiel zwischen Bayern München und Verfolger Leipzig konnte sich am Devisenmarkt der Underdog durchsetzen. Punktsieg! Mehr aber auch nicht, denn die Zeichen haben sich mit der mutigen Gegenwehr natürlich noch lange nicht verändert.

Der Euro ist weiterhin im Abwärtstrend, ganz unabhängig davon, welchen Trend man beachtet – kurz-, mittel- oder langfristiger Trend. Erst mit Überwinden der steil abwärts fallenden roten Linie, wäre zumindest der kurzfristige Abwärtstrend gebrochen – dabei muss auch noch die 1,07er-Marke überwunden werden.

EUR/USD im aktuellen Tageschart – CFX Trader

euro-45

EUR/USD: Der Euro probte gestern einen kleinen Aufstand.

Gewinn zum Jahresabschluss

Der letzte Swing-Trade des Jahres wurde, wie gestern hier mitgeteilt, beendet. Ein schöner Gewinn zum Jahresabschluss. Neue Einstiege, die Sie dann auch wieder hier im Devisen Monitor verfolgen können, gibt es erst wieder im neuen Jahr.

Wir werden sehen, ob ich an die Erfolge in diesem Jahr anknüpfen kann. Eines kann ich Ihnen schon versprechen: Ich werde mir wieder genauso viel Mühe geben.

  • Tagestendenz EUR/USD: seitwärts
  • Widerstände: 1,0460, 1,05/1,0520, 1,06, 1,0660, 1,07/1,0710, 1,08
  • Unterstützungen: 1,04, 1,0365, 1,03, 1,02
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Till Kleinlein

Till Kleinlein ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er wurde bereits sehr früh vom Börsenvirus infiziert.

Regelmäßig Analysen über Devisen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Till Kleinlein. Über 344.000 Leser können nicht irren.