MenüMenü

Inverted Hammer ermöglicht rechtzeitige Auflösung von Short-Positionen

Die Kerze des Inverted Hammer erscheint Ihnen vielleicht vertraut, weil sie dem Shooting Star so ähnlich ist. Der Unterschied besteht darin, dass der Shooting Star am Ende eines langen Aufwärtstrends erscheint, während der Inverted Hammer nach einem ausgeprägten Abwärtstrend auftritt.

Inverted Hammer Formation

Wenn Sie sich den Inverted Hammer genau anschauen, werden Sie ihn wohl kaum als bullishe Kerze bezeichnen. Die Eröffnung findet auf einem tiefen Kursniveau statt, und danach kommt es zu einem starken Kursanstieg.

Aber bis zum Ende der Handelssitzung hat die Aktie fast den gesamten Tagesgewinn wieder abgegeben. Dadurch entsteht ein kleiner Kerzenkörper mit einem sehr langen Docht. Auf den ersten Blick sieht die Kerze also eher bearish aus.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Firley neu
Tom Firley

Tom Firley hat in Rosenheim Betriebswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit Anfang 2006 für den Investor Verlag. Der Börsenprofi kann nunmehr auf 22 Jahre Börsenerfahrung zurückschauen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz