MenüMenü

Inverted Hammer ermöglicht rechtzeitige Auflösung von Short-Positionen

Die Kerze des Inverted Hammer erscheint Ihnen vielleicht vertraut, weil sie dem Shooting Star so ähnlich ist. Der Unterschied besteht darin, dass der Shooting Star am Ende eines langen Aufwärtstrends erscheint, während der Inverted Hammer nach einem ausgeprägten Abwärtstrend auftritt.

Inverted Hammer Formation

Wenn Sie sich den Inverted Hammer genau anschauen, werden Sie ihn wohl kaum als bullishe Kerze bezeichnen. Die Eröffnung findet auf einem tiefen Kursniveau statt, und danach kommt es zu einem starken Kursanstieg.

Aber bis zum Ende der Handelssitzung hat die Aktie fast den gesamten Tagesgewinn wieder abgegeben. Dadurch entsteht ein kleiner Kerzenkörper mit einem sehr langen Docht. Auf den ersten Blick sieht die Kerze also eher bearish aus.

Die Bullen konnten sich bei ihrer Rallye nicht durchsetzen, und daher haben die Bären den Aktienkurs wieder zum Kursbereich des Tagestiefs befördert. Der Inverted Hammer ermöglicht Ihnen also die rechtzeitige Auflösung von Short-Positionen.

Inverted Hammer: Das sind die Erkennungsmerkmale

Da der Inverted Hammer ausschließlich nach einem vorherrschenden Abwärtstrend auftreten kann, ist die Aktie aller Wahrscheinlichkeit nach bereits überverkauft. Daher bedeutet der Inverted Hammer, dass die Mehrheit jener Marktteilnehmer, die eine Long-Position hielten, nun große Verluste aufzuweisen hat, sodass sie nun eilig ihre Positionen abzustoßen, was in einer Phase der Stärke geschieht. Dies wird dann ebenfalls dazu beitragen, die Aktie wieder nach unten zu befördern.

Bei dieser Kerze ist es unbedingt erforderlich, die Kurstätigkeit am nächsten Handelstag zu verfolgen. Wenn die Aktie stark eröffnet und während der Börsensitzung stark bleibt, dann steht wahrscheinlich eine wichtige Trendwende bevor.

Die soeben geschilderte Situation der Glattstellungsverkäufe muss nicht auf jeden Inverted Hammer zutreffen. Wenn Sie diese Kerze im Chart entdecken, beachten Sie folgendes:

  1. Überprüfen Sie den Kontraktbestand der Short-Positionen dieser Aktie.
  2. Wenn diese Short-Positionen einen erheblichen Kontraktbestand aufzuweisen haben, beobachten Sie diese Aktie am nächsten Tag genau.

Ein praktisches Beispiel

National Information Consortium (EGOV) gehört zu den niedrig kapitalisierten Aktien (auch Small Caps genannt). NIC ist ein kleines US-Unternehmen, das im staatlichen Auftrag Internetseiten für Bundesstaaten und Kommunen erstellt und betreibt. Vor dem Zeitraum, den der Chart erfasst, befand sich die Aktie in einer eng begrenzten Kursspanne, wobei sich der Widerstand etwa sechs Monate lang bei 5,50 Dollar und die Unterstützung bei vier Dollar befanden.

Inverted Hammer im Chart der National Information Consortium Aktie

Quelle: StockCharts.com

Abbildung: National Information Consortium, Inc. (EGOV) NASQ

Die EGOV-Aktie erreichte Anfang März bei 5,44 Dollar einen Höchststand und fiel Ende April auf den Kurswert von 4,13 Dollar, der zum Unterstützungsbereich wurde. Es bildete sich eine lange schwarze Kerze, die aber eine lange Lunte hatte, was besagt, dass sich die eigentliche Unterstützung beim Kurswert von etwa vier Dollar befand.

Am nächsten Tag entstand ein Inverted Hammer mit einem kleinen Kerzenkörper; der Docht dieser Kerze ragte bis in die Mitte der letzten Kerze hinein. Ein aufmerksamer Trader hätte bemerkt, dass die Stochastik auf dem Tageschart seinerzeit bullish ausgerichtet war.

Um es zu wiederholen: Die bullishe Ausrichtung des Stochastik bedeutet, dass dieser Momentum-Indikator ein höheres Tief entwickelte, während der Aktienkurs selbst ein tieferes Tief ausbildete. Weil der Momentum-Indikator häufig der Kursentwicklung vorausgeht, kann er als wichtiger Hinweis auf einen bevorstehenden Trendwechsel betrachtet werden.

 


Jetzt gratis Buch bestellen

Nur für kurze Zeit !

Der Investor-Verlag schenkt Ihnen das brandneue Buch "Reich mit Kryptowährungen".


Erfahren Sie wie Sie:

  • große Gewinne erzielen
  • Verluste vermeiden
  • von den Profis lernen



Zur Gratis-Aktion "Reich mit Kryptowährungen"


© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Tom Firley

Der gebürtige Kölner Thomas Firley hat in Rosenheim Betriebswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit Anfang 2006 für den Investor Verlag.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tom Firley. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz