MenüMenü

Hanging Man: Je länger die Lunte, desto größer die Bedeutung

Der Doji ist wohl die wichtigste Einzelkerze, die ein Trader kennen sollte. Fast ebenso wichtig sind die Kerzen Hammer und Hanging Man (der Gehängte).

Diese beiden Kerzen werden oft miteinander verwechselt, weil sie gleich aussehen. Sowohl der Hammer als auch der Hanging Man weisen einen sehr kleinen Kerzenkörper auf. Im Idealfall haben sie keinen Docht (oder allenfalls einen sehr kleinen Docht). Die Lunte des Hammer oder Hanging Man muss mindestens doppelt so lang sein wie der Kerzenkörper. Je länger die Lunte ist, desto größer ist die Bedeutung dieser Kerzen.

Der Experte Thomas Bulkowski schreibt in seinem Buch „Enzyklopädie der Candle Sticks“, dass es sich beim Hanging Man in 59% aller Fälle um ein bullishes Fortsetzungszeichen handelt.

Hanging Man: Die Erkennungsmerkmale

Hanging-Man-Kerze, die ihren Namen dem Umstand verdankt, dass sie wie ein Gehängter aussieht, dessen Beine nach unten baumeln, erscheint stets nach einem ausgedehnten Aufwärtstrend. Der Hanging Man entsteht, weil Trader die entsprechende Aktie zu einem Gelegenheitspreis ergattern wollen, wenn sie sehen, dass Glattstellungsverkäufe stattfinden.

Zu ihrer Bestürzung stellen sie jedoch danach fest, dass sie die Aktie nun wesentlich billiger hätten erwerben können. Der Hanging Man sieht folgendermaßen aus:

Hanging Man Formation mit weißem Körper

Hanging Man weißer Kerzenkörper

Hanging Man Formation mit schwarzem Körper

Hanging Man schwarzer Kerzenkörper

Zweierregel gilt auch für Hammer und Hanging Man

Für alle Kerzen gilt die sogenannte Zweierregel, die Folgendes bedeutet: Eine einzelne Kerze kann zwar eine wichtige Information vermitteln, aber Sie sollten immer die Bestätigung durch einen weiteren Indikator abwarten, bevor Sie handeln. Für diese Bestätigung brauchen Sie nicht unbedingt einen ganzen Handelstag zu warten.

Wenn die Kerze des Hanging Man entsteht, könnte die erforderliche Bestätigung beispielsweise darin bestehen, dass die entsprechende Aktie am nächsten Tag mit einer Kurslücke nach unten eröffnet.

Ein praktisches Beispiel

Die dem Hammer entgegengesetzte Kerze stellt der Hanging Man dar. Der entscheidende Unterschied zwischen Hammer und Hanging Man bezieht sich darauf, wo sie jeweils im Chart auftreten. Der Hammer erscheint nach einem längeren Kursrückgang in einem überverkauften Markt. Demgegenüber tritt ein Hanging Man am Ende eines Aufwärtstrends in einem überkauften Markt in Erscheinung.

Hanging Man nach Aufwärtstrend, Hammer nach Kursrückgang

Mitunter kann die Kerze des Hanging Man auch wie ein Dragonfly-Doji aussehen. Das ist zum Beispiel bei der Aktie Forest Labs (FRX) der Fall. Im April hatte die Aktie FRX eine ausgeprägte Abwärtskurslücke von einem Kursstand von 38 Dollar zu verzeichnen, als berichtet wurde, dass die Gewinnerwartungen nicht erfüllt worden waren.

Die Aktie FRX erreichte beim Kurswert von 32,46 Dollar ihren Tiefststand und begann dann in Verbindung mit der positiven Entwicklung der Pharma-Aktien allmählich zu steigen. Am Tag, als der Hammer erschien, hatte sich die Aktie bis zum Kurs von 40,76 Dollar hochgearbeitet und wurde dann durch den starken Widerstand im Kursbereich zwischen 40 und 42 Dollar, der von Februar bis März entstanden war, aufgehalten.

bilder_newsletter_rd_1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.doerk5.jpg

Drei Schwarze Krähen bringen UnheilDie Kerzenformation Three Black Crows (Drei Schwarze Krähen): Wenn dieses bärische Signal auftritt, sollte man auf der Hut sein. › mehr lesen

Wie auf dem Chart in der Abbildung zu erkennen ist, befand sich der Hammer außerhalb des Bollinger-Bandes, was als Hinweis darauf verstanden werden kann, dass die Aktie extrem überkauft war. Dieser Chart enthält auch den CCI-Indikator (Commodity Channel Index), bei dem +100 eine überkaufte und +200 eine extrem überkaufte Situation bedeutet.

Als der Hammer auftrat, befand sich der CCI deutlich über +200 und richtete sich nach unten aus. Der Stochastik vermittelte bei diesem Indikatorwert die gleiche Botschaft wie in dem Fall, als der Überkauft-Bereich bei +100 erreicht wurde, indem er ein Verkaufssignal generierte.

Hanging Man Formation im Chart der Forest Labs Aktie

Quelle: StockCharts.com

Abbildung: Forest Laboratories Inc. (FRX) NYSE

Der Hanging Man, der Mitte Juni auf dem Kursniveau von 40,76 Dollar erschien, kann als eindeutige Aufforderung zur Gewinnsicherung gewertet werden. Am folgenden Tag eröffnete die Aktie FRX (Forest Laboratories Incorporation) bei 40 Dollar und zeigte im Verlauf des Handelstages einen Kursrückgang bis 37,60 Dollar, bevor sie sich wieder erholte. Eine einfache Trendlinie ab dem Tiefstkurs von 32,46 Dollar bestätigte, dass es an der Zeit war, die Position glattzustellen.

Beachten Sie gleichlautende Botschaften von Kerze, Indikator und Trendlinie

Am folgenden Handelstag wurde diese Trendlinie durchbrochen. Der CCI-Indikator sank ebenfalls unter den Bereich von +100 und gab auch ein Verkaufssignal. Die gleich lautenden Botschaften einer Kerze, eines Indikators und einer Trendlinie sollten unbedingt beachtet werden. Als sich die Aktie FRX seitwärts und nach der Kerze des Hanging Man ausgeprägt nach unten bewegte, war eine Position in dieser Aktie reine Geldverschwendung.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Firley neu
Tom Firley

Tom Firley hat in Rosenheim Betriebswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit Anfang 2006 für den Investor Verlag. Der Börsenprofi kann nunmehr auf 22 Jahre Börsenerfahrung zurückschauen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tom Firley. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz