MenüMenü

Buchtipp für Value Investoren

So ziemlich jedem ist die Rolle Warren Buffetts klar, wenn es um das Thema Value Investing geht.

Buffett gilt mit Recht als der „Guru schlechthin“ auf diesem Feld und seine Anlegerbriefe sind legendär. Doch viele Anfänger im Bereich Value Investing sehen nur Warren Buffett und nicht, dass auch hier der bekannte amerikanische Spruch gilt:

„Champions always come in pairs of two.“ (dt. „Champions kommen immer in Zweier-Paaren“).

Und genau dieser zweite Teil des Champion-Paares im Bereich Value Investing bietet interessierten Anlegern ebenfalls eine Fülle an nützlichen Impulsen. Die Rede ist dabei von Charles Munger.

Charlie Munger: Warren Buffetts „alter Ego“

Charlie Munger wurde am 1. Januar 1924 in Omaha, Nebraska, in den USA geboren. Von seinem Beruf her ist er eigentlich ein Rechtsanwalt, betätigt sich aber auch als Investor, Manager und Mäzen. Sein Vermögen liegt, wie Buffetts auch, im Milliardenbereich. Munger ist Aktionär und Vice Chairman von Berkshire Hathaway, welche ja unter der Leitung von Warren Buffett steht.

Munger wird trotz seiner eigenen, an sich beachtlichen Lebensleistung und trotz seines maßgeblichen Einflusses auf die Geschäftsentwicklung von Berkshire Hathaway vor allem mit Warren Buffett assoziiert. Als Ursache dafür gilt seine auffallend ähnliche Denkweise, die ihm den Spitznamen „(Buffets) alter ego“ eingebracht hat.

Und genau liegt auch die Chance für Sie als Anleger, denn Sie können von Munger (den ich übrigens persönlich mindestens genauso faszinierend und interessant wie Buffett finde) enorm viel lernen.

Poor Charlie’s Almanack: Ein zu wenig beachtetes Buch

Manche Kritiker sagen über Munger, dass er sich selbst gerne reden höre und ein wenig kommt das auch in seinem Buch durch. Jedoch kann ich Ihnen das Werk „Poor Charlie’s Almanack“ nur empfehlen. In ihm verarbeitet Munger derart viele Gedanken, Ideen und Konzepte, dass es kaum möglich ist, dies alles hier wiederzugeben.

Im Großen und Ganzen kann ich nach der mehrfachen Lektüre dieses Buches (es enthält derart viel brauchbare Ideen, das ein Durchgang definitiv nicht reicht!) einfach nur sagen, dass dieses Werk eine Reise in Mungers Kopf und Mungers Denken als Investor und seine Sicht auf die Welt ermöglicht, die für echte Value Investoren, die hier ihren Weg an der Börse gefunden haben, kaum zu toppen ist.

Zugegeben, das Buch ist sehr groß, unhandlich und vielleicht hätte es an der ein oder anderen Stelle auch eine Illustration weniger getan. Aber wenn Sie nach sinnvoller und interessanter, mal „etwas anderer“ Lektüre im Bereich Börse suchen, werfen Sie am besten einmal selbst einen Blick auf das Buch. Es lohnt sich! Hier finden Sie die nötigen Angaben.

  • Kaufmann, Peter (Hrsg.): Poor Charlie’s Almanack: The Wit and Wisdom of Charles T. Munger. 2. erw. Auflage. Donning Company Publishers, Virginia Beach (Virginia) 2005, ISBN 978-1-57864-366-0.

Abschließend trotz der großen Komplexität der Inhalte ein kleiner Überblick, was Sie in den Werk alles erwartet:

  • Bewährte Investmentprinzipien
  • Perspektiven aus die Investmentwelt
  • Lebensgrundsätze
  • Philosophische Ansätze
  • Biografisches über Charles Munger
  • Denkweisen, die provozieren
  • Humoristisches
  • und vieles mehr…

Das Buch ist wie gesagt nicht billig und nicht leicht zu bekommen. Aber wenn Sie eine Chance haben oder noch ein Schmuckstück für Ihre Bibliothek suchen, schauen Sie ruhig einmal rein!

Ich wünsche Ihnen bereits jetzt eine angenehme Lektüre dabei.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Alexander Hahn

Alexander Hahn stieß Ende 2007 zum Investor Verlag und ist Chefanalyst des kostenlosen Newsletters Value Daily.

Regelmäßig Analysen über Börsenwissen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Alexander Hahn. Über 344.000 Leser können nicht irren.