MenüMenü

Börsen: Saisonale Gefahr bis Anfang Oktober

Anlegen an der Börse könnte so schön sein. Wenn nur die Monate August und September nicht wären. Je nach Land markiert der September nämlich für gewöhnlich den schwächsten Börsenmonat.

Der August (in selteneren Fällen auch der Oktober) gehört den zweitschlechtesten. Warum das so ist, weiß kein Mensch. Aber dass es so ist, lässt sich statistisch belegen.

Von daher ist die Wahrscheinlichkeit schwächerer Kurse in den kommenden Monaten besonders hoch. Diesem Umstand sollten Sie als Anleger Rechnung tragen.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Voigt 72 04
Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen. Seit Februar 2009 obliegt ihm die Chefredaktion für den überaus erfolgreichen Börsenbrief DAX Profits.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Henrik Voigt. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz