MenüMenü

US Small Caps: Größte Rally aller Zeiten

Das verrückte Börsenjahr 2016 wird zweifellos in die Geschichte eingehen. Nach dem schwächsten Jahresauftakt aller Zeiten – eigentlich ein sicheres Zeichen für ein negatives Gesamtjahr – legten die US-Börsen zuletzt eine unglaublich steile Rally aufs Parkett.

Größte Rally eines US-Index` aller Zeiten

Den Vogel schießen die kleinen US-Unternehmen ab, die im Russell 2000 Index gelistet sind. Dieser Index stieg 15 Tage lang „am Stück“, was einen neuen historischen Rekord darstellt! In der Spitze konnte der Index in diesen nur drei Wochen um über 17 Prozent zulegen. Für gewöhnlich ist das eine Bestleistung – in einem ganzen Börsenjahr.

Den Russell 2000 Index betrachte ich übrigens als enorm wichtigen Taktgeber für die US-Börsen in den kommenden vier Jahren. An ihm lässt sich messen, inwiefern die Märkte die Wahlversprechen des neuen US-Präsidenten als erfüllbar ansehen. Aktuell sehen wir enorme Vorschusslorbeeren. Sofern die jüngste Rally nicht komplett wieder verkauft wird, ist sie ein hervorragendes Zeichen für ein gutes Börsenjahr 2017 und darüber hinaus.

Russell 2000 Index Tageschart

Börsen stark überhitzt: War es das jetzt?

Gestern endete die Rekordjagd erst einmal mit Gewinnmitnahmen. Ich hatte Sie in meinen Beiträgen am Freitag und Montag auf die Gefahr von baldige Rückschlägen hingewiesen. Der Index ist stark überkauft. Die Frage stellt sich nun natürlich: War es das?

Ich sage: NEIN. Ein solch starkes Momentum, wie zuletzt gesehen, stirbt nicht an einem Tag. Die letzte steile Rally im Juli endete auch nicht an einem Tag, sondern lief über Wochen nach oben hin aus. Es dürfte bis Jahresende weitere Gewinne geben. Das ist die gute Nachricht.

Nun dies schlechte: Dafür werden die ersten Monate des neuen Jahres eher mau. Die starke Rally der letzten Wochen ist nur vom üblicherweise starken Jahresanfang gestohlen. Es lohnt daher auf keinen Fall, jetzt noch den Kursen hinterherzulaufen (abgesehen davon, dass kleine US-Unternehmen in Deutschland schwer zu handeln sind).

Während der Russell 2000 Index bis Jahresende weiter (moderat) steigen dürfte, wird das Momentum allmählich schwächer werden und eine Korrektur zu Beginn 2017 bringen. Diese dürfte auf den gesamten Aktienmarkt ausstrahlen. Insbesondere auch auf den DAX, der dann voraussichtlich erneut einen schweren Jahresstart haben wird.

Auch 2017 dürfte ein sehr gutes Börsenjahr werden

Doch jetzt wieder eine gute Nachricht: Das starke Momentum nach der US-Wahl sowie die neuen Jahres- bzw. Allzeithochs bei fast allen US-Indizes sprechen für einen gesunden Bullenmarkt, der sich auch im kommenden Jahr weiter fortsetzen wird. Die von mir erwarteten Rückschläge zu Jahresbeginn dürften Ihnen daher die beste Gelegenheit für eine vergleichsweise günstige Neupositionierung bieten.

Außerdem erwarte ich eine Sektor-Rotation. Das heißt, es wird andere Gewinner geben als jetzt. Wahrscheinlich werden die zuletzt etwas vernachlässigten Werte aus dem Technologiebereich dann die Gewinnerliste anführen. Für diesen Fall sollten Sie sich bereits in diesen Tagen positionieren, denn relative Stärke baut sich frühzeitig auf.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen.

Regelmäßig Analysen über Börse erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Henrik Voigt. Über 344.000 Leser können nicht irren.