MenüMenü

Rohstoffe Wochenrück- und Ausblick 22.04.-29.04.19: Goldpreis trotzt US-Dollar

Die Ölpreise sind in der vergangenen Woche zunächst weiter gestiegen, gerieten dann zum Ende der Woche aber in eine scharfe Korrektur. Im Wochenvergleich steht damit für die letzte Woche der erste Wochenverlust seit einem Monat fest.

Unterstützung erhielten die Ölpreise nach wie vor durch die angespannte Versorgungslage am Ölmarkt aufgrund der Angebotsverknappung durch die OPEC und die Ausfälle in Venezuela und Libyen.

Hinzu kam noch die Ankündigung der US-Regierung die bisher geltenden Ausnahmen für iranische Ölexporte ab Anfang Mai nicht mehr verlängern zu wollen. Sollte dies tatsächlich wahr gemacht werden, würde das Defizit im Ölmarkt auf massive 2 Millionen Barrel Rohöl pro Tag steigen.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miriam-kraus3
Miriam Kraus

Miriam Kraus ist eine freiberufliche Finanzanalystin, deren besondere Kennzeichen die hartnäckige Recherche und ein Gespür für wesentliche Aspekte sind.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Miriam Kraus. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz