MenüMenü

Rohstoffe Wochenrück- und Ausblick 01.10.-08.10.2018: Erdöl bleibt teuer

Die Ölpreise sind in der vergangenen Woche zunächst deutlich gestiegen und erreichten mehrjährige Höchststände bevor es dann zum Ende der Woche wieder zu Gewinnmitnahmen kam. Im Wochenvergleich notieren die Ölpreise nun schwächer.

Unterstützung erhielten die Ölpreise durch massive Angebotssorgen vor allem aufgrund der US-Sanktionen gegenüber dem Iran. Zu Beginn der vergangenen Woche hatte den Preisen die Nachricht Auftrieb gegeben, dass nun auch China seine Ölkäufe aus dem Iran reduziert. Somit dürften die iranischen Ölexporte um 1,5 bis 2 Millionen Barrel pro Tag sinken, was deutlich mehr ist als bislang erwartet worden ist.

Entsprechend dürfte auch die Produktion im Iran deutlich sinken, Schon im September verzeichnete der Iran einen Produktionsrückgang von 100.000 Barrel pro Tag.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miriam-kraus3
Miriam Kraus

Miriam Kraus ist eine freiberufliche Finanzanalystin, deren besondere Kennzeichen die hartnäckige Recherche und ein Gespür für wesentliche Aspekte sind.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz