MenüMenü

Deutschland: Inflation völlig außer Kontrolle!

Man kann es nicht anders sagen: die Inflation in Deutschland ist völlig außer Kontrolle!

Ein starkes Indiz dafür sind die Importpreise für Deutschland, die am vergangenen Freitag veröffentlicht wurden. Diese erhöhten sich um 2,2 Prozent – gegenüber dem Vormonat, während naive Analysten im Konsens lediglich mit einer Steigerung um 1,2 Prozent gerechnet hatten. Im Vormonat betrug die Teuerung auch bereits deutliche +1,6 Prozent.

Das aktuelle Ergebnis mag nicht nach viel klingen, aber hier handelt es sich um die Preissteigerung eines Monats und nicht eines ganzen Jahres!

Deutschland: Inflation völlig außer Kontrolle!

Gegenüber dem Vorjahresmonat ergibt sich somit eine Teuerung für nach Deutschland eingeführte Güter von unglaublichen 15,0 Prozent! Eine höhere Vorjahresveränderung gab es zuletzt nur im September 1981 im Rahmen der zweiten Ölpreiskrise!

Dazu heißt es lapidar: Ein guter Teil der Entwicklung geht auf stark steigende Energiepreise zurück. Diese wiederum gehen auch auf stark inkompetente Politiker zurück. Diese Herrschaften haben dafür gesorgt, dass die Energiepreise in Deutschland die höchsten der Welt sind (zumindest für Privathaushalte).

Natürlich: Auch die deutlich gestiegenen Ölpreise spielen in diesem Zeitraum eine Rolle:

brent (1)

Aber: Den größten Anteil an den Energiepreisen haben in Deutschland diverse Steuern und Abgaben. Und diese kennen seit Jahren nur den Weg nach oben.

Dem dadurch angeblich angestrebten Ziel einer „Klimarettung“ sind wir dadurch aber keinen Mikrometer nähergekommen. Temperaturen, Wind und Niederschläge kümmern sich nicht die Bohne um Steuern. Schon gar nicht bei einer Wirtschaft, die bei Vollabschaltung nur 4% zur Senkung des weltweiten CO2-Ausstoßes beitragen würde. Mit dann wiederum fragwürdigen Auswirkungen auf „das Klima“.

Die Inflation wird noch weiter steigen, jetzt…

Wie auch immer: Das Zusammenspiel aus inkompetenter Politik und inkompetenten Zentralbanken (die nicht daran denken, ihre Geldpolitik zu straffen, um die Inflation zu bekämpfen) funktioniert prima, wenn man eine sehr hohe Inflation mag. Und weil das so ist, sind Sachwerte aktuell sehr gefragt. Hier gibt es gerade in diesem Jahr aber sehr starke Unterschiede in der Wertentwicklung. Kryptowährungen liefen beispielsweise sehr gut, Aktien ziemlich gemischt und Gold weniger gut.

Gaming-Branche: Videospiele als Massenphänomen!Wachstum auf Speed: Corona hat die Gaming-Branche befeuert. Während die deutschen Entwickler in die Röhre schauen, profitieren vor allem die großen US-Konzerne. >Mehr › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Voigt 72 04
Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen. Seit Februar 2009 obliegt ihm die Chefredaktion für den überaus erfolgreichen Börsenbrief DAX Profits.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz