MenüMenü

Intel Aktie : Intel-Chef sorgt mit Bemerkung zu Chipkrise für Schlagzeilen

Der Chiphersteller Intel hat in der vergangenen Woche seine Bilanz für das zurückliegende Quartal vorgelegt – und dabei auch abseits des Zahlenwerks für Aufsehen gesorgt.

Intel verbucht Umsatzrückgang

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum schrumpfte der Umsatz um 7 Prozent auf 18,4 Milliarden Dollar. Ursächlich hierfür war vor allem ein Einbruch im Geschäft mit Chips für Notebooks. Dieser Bereich schrumpfte um 14 Prozent und erzielte nur noch knapp 6 Milliarden Dollar.

Während Unternehmenskunden weiterhin Interesse zeigen, flaut die Nachfrage von privaten Nutzern spürbar ab. Im Zuge der Pandemie hatten sich viele im Home Office eingerichtet und mit neuer Technik ausgestattet, der Prozess gilt inzwischen aber als weitgehend abgeschlossen, der Markt als entsprechend gesättigt.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz