MenüMenü

Dow Jones : Weiteres Warnzeichen für den US-Aktienmarkt!

Wie Sie hier schon häufiger lesen konnten, steht die fundamentale Bewertung auf einem langfristigen Extremniveau. Dieses Extremniveau allein wäre schon schlimm genug, doch mittlerweile ist ein weiteres langfristiges Maß ebenfalls auf Extremniveau gestiegen: die Marktbreite, neuartig ermittelt unter der Bedingung eines Markthochs.

Schwache Marktbreite signalisiert Markthoch

In der Nähe von Markthochs wie beispielsweise um die Jahrtausendwende vor dem Platzen der Technologieblase lässt sich oft eine schwache Marktbreite beobachten.

Schwache Marktbreite bedeutet, dass in der Nähe von Aktienhöchstständen der Kursanstieg nur noch von relativ wenigen, hochkapitalisierten Aktien getragen wird – in der aktuellen Situation etwa Microsoft –, während viele Aktien kaum noch steigen oder bereits fallen.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz