MenüMenü

Walt Disney Aktie : Disney Aktie: Flaute auf ganzer Linie

Mickey Mouse leidet unter Corona: Disney meldet für das abgelaufene erste Quartal eine schwache Bilanz. Das liegt gleich an mehreren Faktoren.

Themenparks geschlossen, Filmproduktion lahmgelegt

Normalerweise sprudeln die Gewinne vor allem in den Freizeitparks wie Disney World oder Disneyland, aber auch Disney-Kreuzfahrten waren vor der Pandemie sehr beliebt. Aufgrund der Beschränkungen wurden die Kreuzfahrten eingestellt und auch die Parks mussten monatelang schließen. Inzwischen haben sie zwar wieder geöffnet, allerdings weiterhin mit erheblichen Beschränkungen und reduzierten Besucherkontingenten. Die Themenpark- und Feriensparte des Konzerns verbuchte im Auftaktquartal einen Umsatzrückgang um 44 Prozent und machte einen Betriebsverlust von mehr als 400 Millionen Dollar.

Kaum besser läuft es in Sachen Hollywood-Produktionen. Zum einen sind auch Dreharbeiten an Serien- und Filmsets durch die Pandemie erheblich eingeschränkt, zum anderen haben auch die Kinos seit einem Jahr weitgehend geschlossen. Aufwendige Produktionen landen seither häufig direkt auf Streaming-Portalen, auf großer Leinwand war schon länger kein neuer Blockbuster mehr zu bewundern. Das gilt für sämtliche namhafte Hollywood-Studios, und eben auch für Walt Disney.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz