MenüMenü

AT&T Aktie : Konkurrenz für Netflix: Streaminganbieter schlucken Hollywoodstudios

Neue Konkurrenz für Netflix: Das US-Telekommunikationsunternehmen AT&T will seine Mediensparte mit dem Kabelanbieter Discovery fusionieren.

Dadurch entsteht ein neuer Riese am Markt der Streaminganbieter. Zum Mediengeschäft von AT&T gehören unter anderem die Sender CNN, HBO, TNT und TLC. Anteilseigner von AT&T sollen 71 Prozent an dem neu entstehenden Medienunternehmen halten.

Ausverkauf der Hollywood Studios

Der Medienkosmos von AT&T wuchs 2018 mit der Übernahme von WarnerMedia, vormals Time Warner, wozu unter anderem auch die Warner Bros. Studios in Hollywood gehören. Zu den bekanntesten Filmreihen der bekannten Produktionsstätte zählen unter anderem „Harry Potter“ und „Matrix“. Auch die Rechte an den Comichelden aus dem DC-Universum, darunter Batman und Superman, gehören Warner Bros. und sorgten in den Jahren vor der Pandemie immer wieder für großes Publikum und klingelnde Kinokassen.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz