+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

„Die Letzten werden die Ersten sein“ – Dieser Sektor wird ein Comeback machen!        

Inhaltsverzeichnis

„Die Letzten werden die Ersten sein“.  An der Börse haben wir die Wahrheit dieser Weisheit immer wieder erlebt Wer dieser simplen Weisheit in den vergangenen zwanzig Jahren in jungen Wachstumsmärkten gefolgt ist, wurde steinreich. Nicht mal reich. Steinreich. Schauen Sie sich die Liste der Wachstumsmärkte an, wo diese Weisheit eingetreten ist:

Internet und E-Commerce nach dem Platzen der New Economy-Blase in 2001/02. Biotech in 2003. Old Economy 1999/2000. Bitcoin und Krypto 2015/16 und dann noch mal 2018/19. Die Liste lässt sich weiter fortsetzen. Aber Sie erkennen das Potenzial dieses Ansatzes. Denn an der Börse verlaufen junge Wachstumsmärkte immer in den gleichen Zyklen:

In der Frühphase investieren zuerst nur die Insider. Dann kommt ein Hype, der in einer gigantischen Blase endet. Die Blase platzt und die Aktien aus dem jungen Wachstumsmarkt implodieren. Die Börsianer wenden sich von dem Sektor ab und rufen aus: „Dieser Sektor wird nie erfolgreich“. Und genau dann startet das große Comeback dieses Sektors.

Neue Wachstumsmärkte: Der richtige Investitionszeitpunkt

So war es beim Internet. Bei E-Commerce. Bei Biotech. Bei Bitcoin. Aktuell sehen wir diesen Zyklus wieder – und zwar im Cannabis-Sektor:  2014 bis 2017 investierten nur wenige Cannabis-Insider. Dann gab es einen gewaltigen Cannabis-Boom zwischen 2017 bis 2019 – rund um die vollständige Legalisierung in Kanada.

In 2019 platzte die Blase und es begann die Kollaps-Phase, welche von 2019 bis 2022/23 dauerte. „Moment“, werden Sie jetzt sagen: „Wir haben 2022“. Genau! Wir befinden uns nun in der finalen Kollaps-Phase. Verstehen Sie mich nicht falsch: Cannabis wird nicht morgen in den USA legalisiert und die Aktien werden nicht nächsten Mittwoch durch die Decke gehen.

Aber wir sehen an den Börsen in 2022 das typische Muster der finalen Kollaps-Phase: Der große Hype ist völlig weg. Selbst positive Nachrichten gehen an der Börse unter. Die Anleger haben das Handtuch geworfen. Niemand ist mehr investiert. Doch die fundamentalen Nachrichten aus dem Cannabis-Sektor sind unterm Strich positiv.

Cannabis: Schere zwischen Aktienkursen und fundamentaler Entwicklung

Das beste Beispiel sehen Sie direkt vor Ihrer Haustür: In Deutschland will die Bundesregierung Cannabis jetzt vollständig legalisieren. In den USA haben inzwischen 21 der 50 Bundesstaaten Cannabis vollständig legalisiert. Medizinisches Marihuana ist bereits in 40 Bundesstaaten legalisiert.

In 2023 wollen drei weitere US-Bundesstaaten – Minnesota, Ohio und Oklahoma – über vollständige Legalisierungen in diesen Staaten abstimmen. Auch international passiert viel: Seien Sie nicht überrascht, wenn Kolumbien Cannabis in 2023 vollständig legalisiert. Die neue Regierung, im August vereidigt, unterstützt die vollständige Legalisierung im zweitbevölkerungsreichsten Land in Südamerika.

Fazit: „Die Letzten werden die Ersten sein“.  Der Cannabis-Boom entwickelt sich immer weiter. Er ist nicht aufzuhalten. Die Börse hat es nach dem Platzen der Blase nur noch nicht erkannt. Diese Lücke des Informationsdefizits bei der Masse der Anleger ist Ihre Chance! Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um sich mit Cannabis-Aktien zu beschäftigen.