+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Deutsche Telekom-Aktie: Ein Fels in der Brandung!

Inhaltsverzeichnis

Viele Ökonomen sind sich sicher: Die Rezession ist nicht mehr abwendbar. Entsprechend fragil zeigte sich der Aktienmarkt in den letzten Wochen. Als Anleger sollten Sie jetzt aber nicht die Flinte ins Korn werfen. Denn auch in Zeiten von Wirtschaftskrisen gibt es Aktien, die durchaus interessant sind.

Um diese zu finden, muss man nicht einmal weit blicken. Denn mit der Deutschen Telekom bietet der hiesige Aktienmarkt einen naheliegenden Krisenschutz. Schauen Sie: Die Telekommunikation ist ein Geschäft, das stetige Einnahmen generiert – und das auch in Krisenzeiten. Denn Bürger und Unternehmen sind schlicht auf diese Leistungen angewiesen.

Deutsche Telekom wächst stetig

Mit der Telekom können Sie sich also einen Stabilisierungsanker ins Depot holen. Schauen wir uns zunächst die jüngsten Zahlen des Konzerns an: Im zweiten Quartal 2022 stieg der Umsatz der Bonner um 5,9 Prozent auf 28,16 Milliarden Euro. Das ist wahrlich kein herausragendes Wachstum – aber eben eine stetige Verbesserung.

Und: Die Telekom hat seit 2013 ihren Jahresumsatz kontinuierlich erhöht, trotz vieler Krisen und insbesondere trotz der Corona-Pandemie. Das signalisiert Sicherheit und Beständigkeit.

Mega-Potenzial dank T-Mobile

Interessant ist vor allem der US-Markt. Dort ist die Telekom mit ihrer Tochter T-Mobile inzwischen zu einem ernstzunehmenden Player avanciert. Nach der Übernahme des Konkurrenten Sprint ist T-Mobile der zweitgrößte Mobilfunkanbieter der USA und soll in den nächsten Jahren weiterhin massiv wachsen – sowohl beim Umsatz und dem Kundenstamm als auch beim Ergebnis. Die Telekom hat hier also einen Wachstumsmotor an der Angel, der dem Gesamtkonzern perspektivisch auf die Sprünge hilft.

Telekom hilft Bürgern beim Energiesparen

Apropos Wachstumsmotor: Die Telekom ist längst nicht mehr nur ein Betreiber von klassischen Telekommunikationsnetzen. Der Konzern versteht sich inzwischen als wichtiges Bindeglied der Digitalisierung.

Dabei geht es unter anderem um Cloud-Dienste und Angebote im Bereich Smart Home. So trägt die Telekom mit smarten Produkten und Dienstleistungen zum Energiesparen in den eigenen vier Wänden bei – etwa mit einer vernetzten Heizungs-App. Gerade in diesen Zeiten könnten solche IoT-Lösungen auf Zuspruch der Kunden stoßen.

Schöne Dividendenrendite

Was die Aktie aktuell aber so richtig interessant macht, ist die Dividendenpolitik. Die Telekom ist hier traditionell eher großzügig. Zuletzt zahlte man den Anlegern eine Dividende von 0,64 Euro je Aktie aus. Berücksichtigt man den Aktienkurs vom 27. September, entspricht das einer Rendite von 3,5 Prozent (Stand: 27.09.2022, 12:00 Uhr).

Analysten erwarten, dass die Telekom auch im nächsten Jahr und darüber hinaus ihre Ausschüttungen steigern wird. Laut Marketscreener könnten damit Dividendenrenditen von deutlich über 4 und knapp unter 5 Prozent  erreicht werden – natürlich bezogen auf den aktuellen Kursstand. Sollte die Aktie im nächsten Jahr wieder stärker zulegen, würde sich die Rendite natürlich abschwächen.

Mein Fazit für Sie

Die Deutsche Telekom kann für Sie als Anleger ein Fels in der Brandung sein. Der Konzern ist wegen seiner Marktmacht ein unverzichtbarer Player in der Wirtschaft und wird dies auch in Krisenzeiten bleiben.

Natürlich geht die allgemeine Panik am Kapitalmarkt auch an der Telekom-Aktie nicht spurlos vorüber. So kam es in den letzten Monaten immer wieder zu Einbrüchen. Trotzdem: Der Titel steht seit Jahresbeginn summa summarum mit 8 Prozent im Plus. Zum Vergleich: Der Dax verlor in dem Zeitraum satte 23 Prozent.