+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Lufthansa hebt Gewinnprognose an. Wie weit kann die Aktie noch abheben?

Inhaltsverzeichnis

Lufthansa gerät immer wieder in Schlagzeilen. Mal durch Pilotenstreiks und Flugausfälle, mal üppige Staatshilfen in der Hochphase der Pandemie oder jetzt durch eine deutlich angehobene Gewinnprognose. Hat die Aktie für Sie das Potenzial zum Überflieger?

Ziele in mehr als 100 Ländern

Die Lufthansa verfügt als weltweit tätiges Unternehmen über rund 580 Beteiligungen und steuert Ziele in mehr als 100 Ländern an. Das Unternehmen hat sich längst von einer reinen Fluggesellschaft Anbieter in den Bereichen Frachtverkehr, Logistik, Catering, Instandhaltung und IT-Services entwickelt.

Lufthansa übertrifft erneut die Analysten-Prognosen

Lufthansa hat gestern seine Gewinnprognose erneut angehoben, seit dem Sommer ist es sogar das dritte mal. Das MDax-Unternehmen nun von einem operativen Jahresgewinn (bereinigtes Ebit) von rund 1,5 Mrd. € aus. Damit hat Lufthansa die Analysten-Schätzungen übertroffen, die von 1,1 Mrd. € ausgegangen sind.

Auch im Logistikbereich läuft es gut

Erst im Oktober hatte Lufthansa ihre Prognose von 500 Mio. € auf 1 Mrd. € mehr als verdoppelt. Zum einen hat das Unternehmen viel auf der Kostenseite getan, zum anderen haben nach der Corona-Krise die Ticket-Buchungen wieder deutlich angezogen. Auch der Transport- und Logistikbereich hat sich außerordentlich gut entwickelt.

Lufthansa: -63% in 5 Jahren, aber +37% seit 1 Jahr

Die erhöhte Gewinnprognose ist für Lufthansa erfreulich. Doch wenn Sie sich den 5-Jahres-Chart ansehen, dann kommt überhaupt keine Freude. Vom Hoch bei 22 € hat die Airline-Aktie über -63% eingebüßt. Positiv ist allerdings: Auf Sicht von einem Jahr liegt schon wieder deutlich im Plus. Sie ist jetzt sogar auf den höchsten Stand seit 15 Monaten geklettert. Doch wieviel Potenzial bietet Ihnen die Aktie noch? Schauen wir uns das Analysten-Votum an.  

Analysten sehen Kurspotenziale von 22% bis -34%

Fazit: Lufthansa ist stärker aus der Corona-Krise hervorgegangen.Das durchschnittliche Analysten-Kursziel liegt zwar bei knapp 8 €. Genau da notiert die Lufthansa-Aktie gerade. Das bedeutet für Sie: 0% Kurspotenzial. Doch es wird noch schlimmer. Das US-Analysehaus Bernstein Research hat diese Woche Lufthansa auf „underperform“ eingestuft und nennt ein Kursziel von 5,25 €. Das würde für Sie ein Abwärtspotenzial von -34% bedeuten. Die Analysten von JPMorgan verwenden offenbar ein völlig anderes Analyseverfahren, denn sie kommen auf ein Kursziel von 9,80 €. Nach dieser Einschätzung kämen Sie sogar auf ein Kurspotenzial von 22%. Derzeit empfehlen aber nur 4 von 15 Analysten empfehlen Kaufen bzw. Aufstocken, 10 wollen Halten und ein Analyst rät zum Verkauf.