+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Lufthansa-Aktie: Wann endet die Rally?

Lufthansa-Aktie: Wann endet die Rally?
mije shots / stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis

Die Lufthansa-Aktie kennt seit einigen Wochen nur eine Richtung: Das Papier ist seit Jahresbeginn bereits um fast 25 Prozent geklettert und notiert aktuell (Stand 25.01.) bei 9,65 Euro. Dabei konnte die Aktie bereits in Q4 von 2022 sehr deutlich zulegen.

Bei einem Plus von insgesamt fast 70 Prozent in etwa vier Monaten warten viele Anleger derzeit auf die Konsolidierung. Oder geht es für die Lufthansa-Aktie ohne Pause weiter nach oben? Erst Anfang März werden die Zahlen zum vierten Quartal und Gesamtjahr 2022 erwartet. Spätestens dann sind neue Impulse für den Titel denkbar.

Lufthansa erwartet ordentlichen Gewinn – wie sind die Aussichten für 2023?

Die Zahlen zum dritten Quartal und die veränderte Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2022 haben Anleger positiv überrascht. Die Lufthansa rechnet für das Gesamtjahr mit einem Gewinn von rund 1,5 Milliarden Euro sowie einem Passagieraufkommen von etwa 80 Prozent des Niveaus vor der Corona-Pandemie.

Sollte die Lufthansa diese Prognose einhalten oder gar übertreffen können, dürfte das der Aktie Auftrieb verleihen. Für Anleger und Analysten ist jedoch noch wichtiger, welchen Ausblick das Unternehmen auf das laufende Geschäftsjahr 2023 gibt. Falls dieser sehr optimistisch ausfällt, lauert weiteres Kurspotenzial.

ITA Airways-Deal: Lufthansa mit Herausforderungen

Der mögliche Einstieg bei der italienischen Fluggesellschaft ITA Airways (ehemals Alitalia) ist das momentan richtungsweisendste Thema bei der Lufthansa. Zwar dürfte eine Beteiligung an ITA Airways für vergleichsweise kleines Geld zu haben sein – laut der Nachrichtenagentur Reuters stehen 40 Prozent für 200 bis 300 Millionen Euro im Raum. Die schwächelnde Airline wieder auf Kurs zu bringen, wird für den MDAX-Konzern aber keine kleine Aufgabe sein.

Dadurch würden sich durch eine Beteiligung sowohl Chancen als auch Probleme für die Lufthansa ergeben. Auf der einen Seite stehen komplizierte Restrukturierungsmaßnamen bei der italienischen Airline an. Auf der anderen Seite sichert ein solcher Deal mehr Marktanteile und noch besseren Zugang zum wichtigen Italien-Geschäft mit Aussicht auf mehr Langstrecke.

Lufthansa-Aktie: Trotz enormer Rally bislang keine Konsolidierung

Für die Lufthansa-Aktie sind in den kommenden Monaten beide Szenarien denkbar: Entweder setzt sich die Rally bei dem Papier fort und die Kurse aus 2018 und Anfang 2019 von mehr als 15 Euro werden wieder realistisch. Oder der Titel legt nach der 70-Prozent-Rally eine Pause ein.

Abhängig ist die Entwicklung zum einen von den übergeordneten Themen des Gesamtmarktes und zum anderen von den Zahlen Anfang März 2023. Anleger können mittelfristig optimistisch bleiben, sollten angesichts der starken Kurssteigerungen jedoch auch jederzeit mit einer gesunden Konsolidierung rechnen.