MenüMenü

Lufthansa Aktie : Lufthansa Aktie startet mit Auftrieb ins neue Jahr

Gerade noch auf Erholungskurs, befindet sich die Lufthansa rund um den Jahreswechsel wieder in Turbulenzen. Satte 10 Prozent oder konkret 33.000 Flüge müssen aus dem aktuellen Winterflugplan gestrichen werden, wie der Konzern kurz vor Weihnachten mitteilte.

Hintergrund sind zum einen rückläufige Buchungen. Offenbar fürchten etliche Passagiere die neue Omikron-Variante, die schließlich in den ersten Tagen tatsächlich zu erneuten, teils massiven Reisebeschränkungen für einzelne Länder geführt hat. Das Risiko, auf eigene Kosten am anderen Ende der Welt festzustecken, wollen weniger Menschen eingehen.

Spekulationen um “sick out” über Weihnachten

Zum anderen aber ist ein hoher Krankenstand bei den Piloten ein weiterer Grund für Flugausfälle. Allein über die Feiertage wurden etliche Verbindungen gestrichen, dies betraf überwiegend Ziele in den USA. Hier könnten die Passagiere am einfachsten auf andere Flüge umgebucht werden, so die Lufthansa.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz