+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Infineon: Starke Zahlen – maximales Kurspotenzial von +65%

Inhaltsverzeichnis

Die Versorgung mit Halbleitern ist für viele Branchen ein kritischer Punkt. Die Nachfrage ist hoch, doch die starre Null-Covid-Politik Chinas belastet die weltweiten Lieferketten. Jetzt hat Infineon gute Zahlen vorgelegt. Sollten Sie jetzt einsteigen?

Chips in Autos und Ausweisen

Infineon gehört zu den zehntgrößten Chip-Produzenten weltweit. Die Halbleiter werden unter anderem in diesen Bereichen eingesetzt: Fahrzeug-Elektronik, PCs, Mobiltelefonen, Ausweise, Kredit- und EC-Karten, Beleuchtungsanlagen, allen Arten von Steuergeräten sowie in Haushalts- und Stromversorgungsgeräten.

Langfristige Umsatzziele angehoben

Infineon hat gestern neue Quartalszahlen vorgestellt und dabei auch die langfristigen Umsatzziele angehoben. Das deutsche Chip-Unternehmen rechnet sich mit einem jährlichen Umsatzwachstum von 10% (zuvor 9%) und einer Ergebnismarge von 25% (zuvor 19%). Gleichzeitig erwartet Infineon für dieses Jahr „Rekordzahlen“, die deutlich über den Analysten-Prognosen liegen.

Chip-Aktie erholt sich wieder deutlich

Infineon hat den seit Anfang des Jahres laufenden Abwärtstrend eindeutig gestoppt und ist jetzt mit Wucht in einen neuen Aufwärtstrend gesprungen, wie Sie an diesem Chart sehen. Seit Jahresanfang liegt die deutsche Chip-Aktie immer noch gute -21% hinten. Wobei man fairerweise auch sagen muss, dass Infineon vom Pandemie-Tief im März 2020 in der Spitze mehr als verdreifacht.

Jetzt nur noch KGV von 12,8

Die deutliche Korrektur seit Anfang des Jahres hat auch die teilweise hohe Bewertung wieder auf ein moderates Niveau zurückgeführt. Auf Basis der Gewinnschätzung für 2023 wird Infineon nur noch mit einem KGV von 12,8 bewertet. In der Spitze lag das KGV im letzten Jahr bei fast 50.

Analysten sehen Kurspotenzial von bis +65%

Fazit: Die von Infineon veröffentlich Geschäftszahlen sind erfreulich. Das sehen Sie am Analysten-Votum. 15 von 22 Analysten raten zum Kauf, 4 zum Aufstocken, 2 zum Halten und nur ein Analyst möchte lieber verkaufen. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 37,50 €, also über 19% über dem aktuellen Kurs. Das höchste Analysten-Kursziel liegt sogar 52 € und bietet ein als Anleger ein maximales Kurspotenzial von 65%. Ich will allerdings auch nicht verschweigen, dass die untere Kurszielspanne der Analysten bei nur 20 € liegt – und das würde bedeutet: es könnte noch mal -36% abwärts gehen.