+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Hugo Boss-Aktie: Konzern übertrifft eigene Prognose

Hugo Boss-Aktie: Konzern übertrifft eigene Prognose
Pixabay.com © geralt CCO Public Domain
Inhaltsverzeichnis

Seit Anfang November 2022 ging es für die Hugo Boss-Aktie in der Spitze kräftig nach oben. Mit einem Plus von rund 35 Prozent bis zum 11. Januar 2023 stieg das Papier zum ersten Mal seit mehreren Jahren über die Marke von 60 Euro.

Zuletzt konnte der MDAX-Konzern auch noch sehr starke vorläufige Zahlen zum vierten Quartal und zum Gesamtjahr 2022 präsentieren. Doch für die Hugo Boss-Aktie ging es nach Bekanntgabe der Zahlen erstmal nach unten – wie passt das zusammen und wie geht es weiter bei Hugo Boss?

Hugo Boss überzeugt mit Rekordquartal und Übertrumpfen der Jahresprognose

Im vierten Quartal 2022 hat Hugo Boss einen Umsatz von etwa 1,07 Milliarden Euro erzielt – ein Rekord, erstmals knackte das Unternehmen in einem Quartal die Milliardenmarke. Das EBIT von 104 Millionen Euro in Q4 überzeugte ebenfalls.

Auch für das Gesamtjahr 2022 präsentierte Hugo Boss gerade angesichts der hohen Inflation und der abschwächenden Konjunktur mit Rezessionssorgen ausgezeichnete vorläufige Zahlen. Der Umsatz konnte um 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf rund 3,65 Milliarden Euro gesteigert werden. Hugo Boss hatte selbst mit einem Jahresumsatz zwischen 3,5 und 3,6 Milliarden Euro geplant.

Das EBIT übertraf ebenso die eigenen Erwartungen: Während die Prognose von Hugo Boss für das Gesamtjahr 2022 bei 310 bis 330 Millionen Euro lag, landete das EBIT tatsächlich bei 335 Millionen Euro – ein Plus von 47 Prozent im Vergleich zu 2021. Die endgültigen Zahlen und – für Anleger besonders interessant – die Prognose für 2023 werden am 9. März erwartet.

Hugo Boss-Aktie legt Pause ein – langfristig bietet das Papier Chancen

Die Aktie von Hugo Boss hat nach den vorläufigen Zahlen leicht nachgegeben. Im Hinblick auf die sehr starken Jahreszahlen sicherlich für manche Anleger eine Überraschung. Die leichten Kursrücksetzer dürften vor allem mit der Rally der Hugo Boss-Aktie in den letzten zwei Monaten und kurzfristigen Gewinnmitnahmen zusammenhängen. Einige Investoren hatten ggf. auch auf noch bessere Ergebnisse gehofft.

Unabhängig von aktuellen Rücksetzern: Der Trend zeigt für das MDAX-Papier weiterhin eher nach oben. Die Strategie der Konzernspitze unter anderem mit mehr Fokussierung auf den Online-Handel sowie mit mehr Gewicht auf den Bereich Großhandel zeigt bereits Wirkung. Außerdem ist Hugo Boss finanziell stark aufgestellt – für langfristig orientierte Anleger bietet die Hugo Boss-Aktie weiterhin Chancen.