+++ GRATIS Online-Webinar: Projekt 1,1-Millionen-Euro-Sprint - Jetzt bis zu 1,1 Millionen Euro sichern! | 03.06., 11 Uhr +++

HelloFresh-Aktie im Aufwind: Das sind die Gründe

HelloFresh-Aktie im Aufwind: Das sind die Gründe
Daria Nipot | stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis

Für die Aktie des Kochboxversenders HelloFresh ging es in den letzten knapp eineinhalb Jahren so richtig bergab. Nach dem Ende der Corona-Lockdowns konnte das im MDAX gelistete Unternehmen die pandemiebedingten Wachstumsraten nicht mehr halten.

Nun scheint HelloFresh den tiefsten Tiefpunkt überwunden zu haben – die Zuversicht kehrt zurück. Denn die stärkere Fokussierung auf Fertiggerichte (Ready-To-Eat-Mahlzeiten) macht nicht nur Anlegern Mut. Optimistische Anleger bekommen nun prominente Unterstützung von JPMorgan-Analyst Marcus Diebel.

JPMorgan vollzieht Kehrtwende

Laut Marcus Diebel sei bei HelloFresh nun ein anderes Chance-Risiko-Verhältnis gegeben als in den Monaten zuvor. Der Analyst von JPMorgan hat dabei nicht nur das Kursziel erheblich von 18 auf 27 Euro angehoben, Diebel stufte das Papier von „Underweight“ nun direkt auf „Overweight“ ein.

Die genannten Gründe machen Anlegern der HelloFresh-Aktie Hoffnung: Denn zum einen seien nach der steilen Talfahrt seit Ende 2021 kaum noch Impulse für Kursverluste erkennbar. Zum anderen ist auch der Analyst von JPMorgan der Meinung, dass die Neuausrichtung hin zu mehr Fokus auf Ready-To-Eat (RTE) dem Unternehmen helfen dürfte.

Ready-To-Eat als Zukunftshoffnung für HelloFresh

Bei der Ready-To-Eat (RTE)-Marke Factor von HelloFresh läuft es rund. In den USA konnte man bereits eine starke Entwicklung verzeichnen, nun folgt der nächste Schritt mit der Expansion von Factor nach Kanada. Auch hier erwartet HelloFresh ein großer Markt für die Produkte von Factor.

Die Ausweitung der Geschäfte in Nordamerika sind Teil der Wachstumsstrategie von HelloFresh. Das Unternehmen will durch die Ausweitung von RTE sowie neuen Zusatzprodukten wie etwa Getränken auch in nächsten Monaten und Jahren wachsen – wenngleich das Wachstumstempo der Corona-Jahre in normalen Zeiten nicht mehr erreichbar sein wird.

HelloFresh-Aktie im Aufwind

Mitte März notierte die HelloFresh-Aktie zweitweise bei knapp 16 Euro – von diesem Tiefpunkt konnte sich das Papier inzwischen wieder befreien. Seither ging es für den Titel um satte 45 Prozent nach oben. Auch die neue Einstufung durch JPMorgan hat der Aktie weiteren Auftrieb gegeben. Im heutigen Vormittagshandel notiert die HelloFresh-Aktie bei gut 23 Euro.