+++ GRATIS Online-Webinar: Energie-Unabhängigkeitsgipfel - bis zu +6.011 % Gewinn mit nur DREI Unternehmen | 10.10., 18 Uhr +++

Deutschland ist entscheidender Dominostein für neuen Milliardenmarkt!

Inhaltsverzeichnis

Wenn es um das Thema Cannabis-Investments geht, schauen die gut informierten Anleger aktuell auf die USA. Durchaus zu Recht. Die Kanada-Story ist gelaufen. Der kanadische Cannabis-Markt hat Probleme. Die USA sind inzwischen der größte Cannabis-Markt der Welt. Hier findet das Wachstum statt.

Zudem kommen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten die meisten Nachrichten bzgl. legaler Cannabis-Verkäufe und Legalisierungen. Aber: in Europa wird in den kommenden Monaten sehr viel passieren! An erster Stelle stehen die Schweiz und Deutschland.

Im europäischen Cannabis-Markt tut sich richtig was!

In Deutschland kommt nun in die Legalisierung von Cannabis, die im Koalitionsvertrag festgeschrieben ist, richtig Fahrt. Bis zum Jahresende sollen laut den Vorstellungen der Regierungskoalition massive Fortschritte erzielt werden. In der Schweiz startet Ende des Sommers im schönen Basel erstmals der legale Verkauf von Cannabis in Europa (exkl. der Niederlande). Dort läuft ein Pilotprojekt, das als Sprungbrett für eine vollständige Legalisierung von Cannabis in der Schweiz dienen soll.

Die vollständige Legalisierung in Deutschland wäre der entscheidende Dominostein für eine Legalisierungswelle in Westeuropa! Mit Luxemburg steht bereits das nächste Land in den Startlöchern. Selbst im konservativen Spanien will man nun medizinischen Marihuana legalisieren. Dann würde direkt vor unserer Haustür der größte Cannabis-Markt der Welt entstehen – sogar größer als die USA oder Kanada.

Deutschland und Schweiz auf dem Weg zur Cannabis-Legalisierung!

Wenn Deutschland und später auch die Schweiz Cannabis legalisieren, wird der Druck auf z.B. das Nachbarland Österreich riesengroß. Oder im Westen auf Belgien, wenn Freizeit-Cannabis in Deutschland, Luxemburg und den Niederlanden legal ist. Wenn dann die gesamte Benelux-Region legalisiert, wird wiederum der Druck auf das in Cannabis-Fragen sehr rückständige Frankreich immer größer.