+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Deutsche Börse-Aktie: Gewinnsprung und Kursverlust

Deutsche Börse-Aktie: Gewinnsprung und Kursverlust
Inhaltsverzeichnis

Manchmal scheint die Börse sehr irrational zu sein: Die jüngst vorgestellten Zahlen der Deutsche Börse AG übertrafen die Erwartungen der Analysten und konnten rundherum überzeugen. Dennoch reagierten Anleger mehr als verhalten und schickten die Aktie zunächst sogar in den Keller.

Dabei spricht einiges für die Deutsche Börse-Aktie: 2022 dürfte aller Voraussicht nach ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr für den DAX-Konzern werden und auch langfristig sind die Aussichten mehr als solide. Was sind die Gründe für die Reaktion der Anleger und wie könnte es weitergehen?

Deutsche Börse: Mehr Gewinn und angehobene Jahresziele

Die Zahlen zum dritten Quartal waren durchaus überzeugend. Die Deutsche Börse AG konnte ihren Gewinn um satte 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Q3 2021) auf 373 Millionen Euro steigern. Analysten rechneten im Vorfeld mit rund 16 Prozent Gewinnwachstum. Beim EBITDA erhöhte die Konzernspitze die Prognose für das Gesamtjahr – von vorher 2,2 Milliarden Euro auf nun über 2,3 Milliarden Euro.

Die Gründe für das starke dritte Quartal des Börsenkonzerns sind zum einen das deutlich verbesserte Zinsgeschäft – ausgelöst durch die Zinswende der Notenbanken. Zum anderen der volatile Gas- und Strommarkt sowie schwankende Gesamtmarkt, welche den Handel unter anderem mit Gasprodukten und Finanzderivaten angeschoben haben.

Deutsche Börse-Aktie verliert trotzdem

Wenn man das Haar in der Suppe sucht, wird man vielleicht auch bei den Q3-Zahlen der Deutsche Börse AG fündig. Besonders die Erträge aus den volatilen Märkten könnten sich in den kommenden Quartalen wieder abkühlen. Möglicherweise fallen die Gewinne in diesem Bereich zukünftig also wieder geringer aus.

Die negative Reaktion der Märkte auf die Quartalszahlen ist damit allein trotzdem nicht wirklich begründbar. Wahrscheinlicher ist, dass hierbei auch charttechnische Gründe sowie die ohnehin insgesamt gute Entwicklung der Deutsche Börse-Aktie in 2022 eine Rolle gespielt haben. Das Papier konnte seit Jahresbeginn zulegen – eine absolute Seltenheit im DAX im Jahr 2022.

Die Deutsche Börse AG bleibt mindestens solide

Kurzfristig mag es für die Deutsche Börse AG schwierig sein, Anleger für sich zu überzeugen. Die Zahlen zum dritten Quartal waren zum Teil sogar überraschend stark und trotzdem wurde der Titel ins Minus geschickt. Das hat langfristig jedoch keine Bedeutung. Denn die Deutsche Börse erwirtschaftet seit Jahren Gewinne und ist fundamental gut aufgestellt.

Der Börsenentwickler und Börsenbetreiber kann zudem auf ein solides Geschäftsmodell bauen und ist daher für langfristig orientierte Anleger interessant. Abgesehen vom Corona-Crash im Frühjahr 2020 geht es für die Deutsche Börse-Aktie seit Jahren stetig nach oben – und nach Jahren von gescheiterten Fusionsphantasien ist auch in diesen Bereich vorerst Ruhe eingekehrt.