+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

BMW-Aktie: Fällt bald sogar das Allzeithoch?

BMW-Aktie: Fällt bald sogar das Allzeithoch?
wachiwit / stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis

Bei BMW reißen die guten Nachrichten nicht ab: Im zweiten Quartal 2023 hat der deutsche Premium-Autobauer deutlich mehr Fahrzeuge verkauft als im Vorjahreszeitraum – auch das wichtige China-Geschäft sowie das Wachstum bei elektrischen Modellen haben sich stark entwickelt.

Für die BMW-Aktie läuft im bisherigen Jahresverlauf ebenfalls sehr gut. Das Papier hat in 2023 fast 30 Prozent zugelegt und damit deutlich mehr als die heimische Konkurrenz. Angesichts der guten Aussichten für die nächsten Quartale rückt momentan sogar das Allzeithoch aus 2015 (bei etwa 123 Euro) wieder in Sichtweite.

BMW mit Absatzwachstum im 2. Quartal

Mit 626.726 Autos der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce hat der Konzern im 2. Quartal des Jahres den Absatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um gut 11 Prozent steigern können. Im weiterhin sehr wichtigen Markt China lag das Plus sogar bei rund 16 Prozent (197.807 Auslieferungen in Q2).

Ebenfalls erfreulich: Der Anteil der verkauften Elektro-Autos beträgt inzwischen rund 14 Prozent. Mit 88.289 verkauften E-Autos hat sich diese Zahl im Vergleich zu Q2 von 2022 mehr als verdoppelt. Der Anteil an E-Autos soll in den kommenden Jahren immer weiter steigen.

Auch Analysten zeigen sich optimistisch

Steigende Absatzzahlen, eine überzeugende Gewinnmarge und eine neue Modellreihe in der Pipeline – bei BMW ist man derzeit im wahrsten Sinne auf der Überholspur. Sollten die ab 2025 in Serie gehenden Modelle der „Neuen Klasse“ den Nerv der Zeit und der Kunden treffen sowie mögliche geopolitische Krisen nicht das China-Geschäft verhageln, ist hier in den kommenden Jahren noch viel Potenzial.

Das betrifft auch die BMW-Aktie. Zuletzt hat die Deutsche Bank in ihrer Analyse das Kursziel des Papiers von 120 auf 130 Euro angehoben. Bis zum Allzeithoch von 123,75 Euro aus 2015 ist es für den Titel derzeit nicht mehr weit. Aktuell notiert die BMW-Aktie bei etwa 108 Euro (Stand: 07. Juli, ca. 13 Uhr). Weitere Erfolgsnachrichten oder sehr starke Quartalszahlen und die BMW-Aktie dürfte sich dem Rekordwert noch weiter nähern.

BMW-Aktie langfristig spannend

Anleger sollten die Risiken bei den Automobilherstellern wie BMW nicht unterschätzen – sei es eine geopolitische Komponente, die auch die Lieferketten belasten könnte, die starke Konkurrenz aus China gerade im E-Auto-Bereich oder der Kostendruck: Ein Selbstläufer wird das auch für BMW nicht in den nächsten Jahren.

Trotzdem sind die Langfrist-Aussichten bei der BMW-Aktie sehr gut. Denn hier stimmen neben der aktuellen Entwicklung auch die Dividende (inklusive der langfristigen Strategie 30 Prozent des Gewinns an die Anleger weiterzugeben) sowie die noch immer niedrige Bewertung mit einem einstelligen KGV. Mittelfristig dürften der Erfolg der Neuen Klasse sowie das China-Geschäft von großer Bedeutung für BMW sein.

BMW-Aktie, 10 Jahre – Quelle: https://aktienscreener.com/