MenüMenü

VW Aktie : VW Aktie: Winterkorn zahlt Millionen an VW

Bald sechs Jahre ist es her, dass der Skandal um manipulierte Abgaswerte in Dieselfahrzeugen an die Öffentlichkeit gelangt ist und das Image von Volkswagen schwer beschädigt hat.

Mittlerweile schreibt der Konzern längst wieder Milliardengewinne, doch das Dieseltrauma ist noch nicht ausgestanden. Erhebliche Milliardensummen hat es bereits verschlungen. Teuer waren vor allem Rechtsstreitigkeiten und Bußgelder in den USA, in Europa kam man etwas kostengünstiger davon. Alles in allem summieren sich die Aufwendungen des Konzerns zur Beilegung der Dieselstreitigkeiten bislang auf rund 32 Milliarden Euro.

Ex-Manager zahlen Millionenbußgelder

Die Aufarbeitung ist noch immer nicht abgeschlossen. Gerade erst verständigte sich der Konzern mit seinem Ex-Chef Martin Winterkorn sowie drei weiteren ehemaligen Top-Managern auf Entschädigungszahlungen von insgesamt 288 Millionen Euro – eine in der deutschen Wirtschaftsgeschichte bis dato ungekannte Dimension.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz