MenüMenü

Siemens Aktie : Siemens Aktie tiefrot nach turbulenter Hauptversammlung

Die Ereignisse in Thüringen haben die mediale Aufmerksamkeit am Mittwoch auf sich gezogen, doch auch in München ging es hoch her. In der Olympiahalle hatte Siemens zur jährlichen Hauptversammlung geladen. Und schon im Vorfeld zeichnete sich ab, dass es diesmal turbulent werden dürfte.

Draußen vor der Halle versammelten sich Umweltaktivisten, um gegen die Aktivitäten von Siemens im Zusammenhang mit einem gigantischen Kohlekraftwerk in Australien zu demonstrieren. Der deutsche Industriekonzern liefert Signalanlagen für eine Bahntrasse für das Projekt und erntet dafür reichlich Kritik, da man sich zugleich Umweltbewusstsein und Reduktion von Emissionen auf die Fahnen schreibt.

Proteste vor und in der Halle

Nun sind die Proteste von Aktivisten im Kontext von Hauptversammlungen von Dax-Konzernen nicht neu, dazu kommt es immer wieder. Neu – und aus Sicht von Siemens-Chef Joe Kaeser bedenklicher – ist, dass sich der Widerstand diesmal nicht nur vor, sondern auch in der Halle abspielte. Zahlreiche Aktionäre oder Aktionärsvertreter ergriffen das Wort, auch hier wurde scharfe Kritik geübt an der Beteiligung am australischen Kraftwerksprojekt.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz