MenüMenü

Henkel Aktie: Henkel ist optimistisch für 2017 & hat Übernahme-Potential!

Gewaschen und geputzt wird immer – so ein Sprichwort an der Börse. Und es wird nicht immer damit Geld verdient, darf ich hinzufügen. Henkel jedoch geht es mit Wasch- und Putzmitteln blendend.

Die jüngsten Zahlen zum Jahr 2016 sind hervorragend. Der Umsatz stieg um 3,5% auf einen neuen Rekord. Der Gewinn stieg sogar fast dreimal so stark um 9,8%.

Hätten Wechselkursverluste nicht dazwischen gefunkt, wäre der Umsatz sogar um 7,1% gestiegen. Nicht auszudenken, was das für ein Gewinnbooster gewesen wäre.

20% wären dann sicherlich drin gewesen, eher mehr. Aber bei Henkel steuert man schon um. So wurde im vergangenen Jahr der US-Hersteller The Sun Projects gekauft.

Henkel stieg damit zur Nummer 2 auf dem riesigen nordamerikanischen Waschmittelmarkt auf. Und jeder verdiente US-Dollar kann nun mit einem hervorragenden Wechselkurs von fast 1:1 in Euro umgerechnet werden.

Bei Klebstoffen, Henkels zweiter Sparte, lief es weniger gut. Dort legte der Umsatz nur um 2,8% zu. Damit liegt man unterhalb des Weltwirtschaftswachstums, aber oberhalb des Marktwachstums im Bereich Klebstoffe.

Bei Pflegeprodukten sah es mit 2,1% Zuwachs auch nicht anders aus. Aber darum heißt der Spruch eben auch „Gewaschen und geputzt wird immer“ und nicht „Gecremt und geklebt wird immer“.

Die Waschmittelsparte überstrahlte denn auch alles mit 4,7% Umsatz- und 13,7% Gewinnanstieg.

Auch die Aktionäre profitieren natürlich davon. Auf Sicht von 5 Jahren erwirtschaftete Henkel eine Mehr-Rendite von gut 75 Prozentpunkten verglichen mit dem DAX.

Und die ausgeschütteten Dividenden kommen als zusätzlichen Ertrag noch oben drauf.

2017 soll nahtlos an das gute Ergebnis anknüpfen. Henkel gibt einen sehr positiven Jahresausblick. Gute Zeiten also für Aktionäre. Dazu kommt, dass es durchaus auch noch Übernahme-Phantasien gibt.

Im aktuellen Merger & Acquisition Boom scheint es keine Grenzen zu geben. Auch Übernahmen von deutlich mehr als 100 Milliarden US-Dollar sind inzwischen möglich.

Ein Unternehmen wie Henkel mit kaum mehr als 21 Milliarden Euro Marktkapitalisierung ist da nur ein Appetithäppchen für übernahmefreudige Unternehmen.

Und wenn es soweit ist, dann gibt es ganz sicher noch einmal einen ordentlichen Aufschlag auf den Aktienkurs.

Im Klartext-Depot ist Henkel übrigens eine meiner Depot-Positionen. Wie die anderen 34 lauten, mit denen meine Leser teils mehr als 60% Gewinn im Jahr machen, verrate ich Ihnen gern.

Dafür habe ich jetzt für Sie einen 30 tägigen Gratis-Test meines Klartext-Depots. Und die ersten 7 heißen Aktien-Tipps können Sie sich sogar jetzt sofort herunterladen! Einfach hier klicken!

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Regelmäßig Analysen über Aktien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Mick Knauff. Über 344.000 Leser können nicht irren.