MenüMenü

Henkel Aktie: Henkel Aktie: Talsohle erreicht?

Für langfristig orientierte Anleger lohnt es sich immer wieder, einen Blick vor allem auf die sogenannten defensiven Werte zu richten.

Damit sind Aktien von Unternehmen gemeint, die weitgehend unabhängig von der aktuellen konjunkturellen Entwicklung oder sonstigen äußeren Einflüssen ein stabiles Geschäftsmodell anbieten – beispielsweise Hersteller von Lebensmitteln oder Konsumgütern, die aus dem täglichen Bedarf nicht mehr wegzudenken sind.

Ihre Produkte werden auch gekauft, wenn die Wirtschaftslage weniger rosig aussieht, oder anders formuliert: Den Kauf eines Neuwagens wird man in unsicheren Zeiten womöglich eher verschieben, den Kauf eines Waschmittels dagegen nicht.

Henkel: Breit aufgestellt und unverzichtbar

Eines der Unternehmen, die sich im Bereich Konsumgüter und Hygieneartikel über die Jahrzehnte unentbehrlich gemacht haben, ist Henkel. Der Dax-Konzern aus Düsseldorf zählt etliche bekannte Marken zu seinem Portfolio: Klebstoffe wie Pritt oder Pattex sowie Industrieklebstoffe für Firmenkunden werden im Bereich „Adhesive Technologies“ gebündelt, in der Sparte „Beauty Care“ finden sich beispielsweise Schwarzkopf und Fa. Als Dritte im Bunde zählt der Bereich „Laundry & Home Care“ Produkte wie Persil, Pril oder Bref zur erfolgreichen Produktpalette von Henkel.

Doch nicht nur in Sachen Produktpalette ist Henkel breit aufgestellt. Eine weitere Stärke des Unternehmens besteht in seiner globalen Aktivität: Nicht nur in Nordamerika oder Westeuropa, sondern auch in Osteuropa, Afrika, Asien und Lateinamerika hat sich Henkel mit seinen Produkten erfolgreich am Markt etabliert – diese Regionen sind deshalb als besonders wichtig hervorzuheben, weil sie die sogenannten „Emerging Markets“ umfassen: aufstrebende Märkte mit wachsender Käuferschicht.

Dass Henkel besonders hier in den vergangenen Quartalen punkten konnte und teils beachtliche Wachstumsraten verzeichnete, spricht für eine nachhaltig erfolgreiche Strategie und sichert aussichtsreiche Zukunftsperspektiven für das Unternehmen – und somit auch für seine Anteilsscheine.

Börsen-Bär

Henkel mit Kurskorrektur nach Rekordbilanz?Der Konsumgüterhersteller meldet Rekordzahlen und hebt die Dividende kräftig an. Trotzdem gerät die Henkel Aktie ins Stocken. › mehr lesen

Henkel Aktie: Bodenbildung und Einstiegschance?

Die Henkel Aktie hat im vergangenen Juni einen Höchstwert von knapp 130 Euro erreicht, befindet sich seither aber in einer Abwärtsbewegung. Ein Aufbäumen Anfang November katapultierte den Kurs noch einmal kurzzeitig über die Schwelle von 120 Euro, doch von dort ging es erneut nach unten. Zuletzt schien sich die Henkel Aktie bei einem Wert von etwas mehr als 110 Euro zu konsolidieren.

Einige Analysten halten die Talsohle damit für erreicht und rechnen mit einer Bodenbildung, von der aus es im neuen Jahr nun wieder aufwärts gehen könnte. Das durchschnittliche Kursziel liegt mit knapp 125 Euro denn auch gut 11 Prozent oberhalb der jüngsten Notierung.

Allerdings sind sich auch die Experten nicht einig in ihrem Urteil: Zwar gibt es mehr Stimmen, die zum Kauf als zum Verkauf des Papiers raten, doch die Mehrheit der Analysten positionierte sich zuletzt neutral. Die Kurszielspanne reicht in aktuellen Studien von 105 Euro (Credit Suisse: „sell“) bis 135 Euro (Berenberg Bank: „buy“).

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

 


Gratis Aktion - testen Sie unser Buch

Die wichtigsten Geheimnisse und Grundlagen erfolgreicher Krypto-Trader.

Nur für kurze Zeit verschenken wir die Bibel des Krypto-Tradings. Verraten Sie uns wie Ihnen das Buch gefallen hat?

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein Buch zuschicken, wenn es Ihnen recht ist?! Darin fnden Sie alles was Sie wissen müssen, kompakt und leicht verständlich zusammengefasst!

Einfach HIER klicken und Ihr persönliches GRATIS*-Exemplar kann schon morgen bei Ihnen sein!

*zzgl. 4,95 Euro Versand- und Bearbeitungsgebühr, Angebot nicht in Österreich verfügbar


© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz