MenüMenü

Dax 30: Hält Donald Trump die Börse (weiter) auf Trab?

Wie immer montags blicken wir zunächst auf die Dax-Entwicklung der Vorwoche. Vom Freitagsschlusskurs, 27. Januar bis zum Freitagsschlusskurs vom 3. Februar 2017 verlor der Dax 1,38 Prozent, nachdem er in der Vorwoche um 1,48 Prozent zulegen konnte.

Der Deutsche Aktienindex schloss letzten Freitag bei 11.651 Punkten.

Chart Dax seit November 2015

Unterm Strich hat sich seit Jahresanfang nicht viel getan bei unserem Deutschen Aktiendex DAX. Am 30.12.2016 schloss der Dax bei 11.481 Zählern, aktuell liegt er bei etwa 11.650 Punkten. Dies ist ein Plus von 1,47 Prozent.

Die Börsenwelt muss sich erst finden

Es ist nichts Neues: Die Börsenwelt bleibt unsicher, solange US-Präsident Donald Trump bei manchen Themen eher „radikal“ nach vorne prescht … zum Beispiel beim Einreiseverbot für Muslime aus sieben Ländern.

Aktuell muss dieses Thema vom Berufungsgericht geklärt werden.

Sagen wir mal so:

Einerseits ist es positiv zu werten, dass die Justiz in den USA offensichtlich noch funktioniert.

Andererseits wird deutlich, dass Trump offensichtlich seine im Wahlkampf angekündigten Vorhaben auch in die Tat umsetzen will …

Logischerweise entbrennt da auch die unsichere Frage: Was kommt als nächstes?

Aktien

Hochstimmung in deutschen Chefetagen – wie lange noch?Die Hochstimmung in deutschen Unternehmen setzt sich weiter fort. Aber: Ich habe Zweifel an der Nachhaltigkeit der positiven Entwicklung. › mehr lesen

Diese Unsicherheit beschäftigt natürlich auch die Börsen. Und solange dies so bleibt, drängen sich momentan keine groß angelegten Investments auf.

Wenn Sie bereits weltweit ausgewählte Aktien im Depot haben (oder auch Dax-ETFs …), profitieren Sie vermutlich auch ein stückweit von der so genannten Trump-Rally.

Jetzt kommt es darauf an

Logischerweise gibt es nun zig verschiedene Möglichkeiten, wie es an den Weltbörsen weitergehen kann. Eines ist klar: Momentan sind die Börsen leicht politisch im Abwartemodus.

Sollte Trump ein exorbitantes und durchführbares Konjunktur-Programm (und damit meine ich nicht den Bau einer Mauer) in Aussicht stellen bzw. konkretisieren, dann dürfte dies die Börse befeuern.

Geht Trump (weiterhin) auf Konfrontationskurs mit einigen Branchen, dürfte dies (logischerweise) zu noch mehr Unsicherheit führen und auch der Dow dürfte langsam abbröckeln.

Das bedeutet: Bleiben Sie wachsam! Und wenn Sie Investitionen starten wollen, dann bitte langsam und legen Sie nicht alle Eier in einen Korb.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

 


ACHTUNG! GRATIS*-Buch exklusiv für Kunden des Investor-Verlages

Gehe ich recht in der Annahme, dass auch Sie Interesse an STEURFREIEN Gewinnen von bis zu 36.018% haben?!

Schon 500 Euro reichen aus, um daraus in nur einem Jahr über 180.000 Euro zu machen.

Und das, wie gesagt, absolut steuerfrei. Allerdings sollten Sie dafür ein paar grundlegende Dinge beachten.

Schließlich geht es hier um eine völlig neuartige Anlageklasse.

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein Buch zuschicken, wenn es Ihnen recht ist?! Darin fnden Sie alles was Sie wissen müssen, kompakt und leicht verständlich zusammengefasst!

Einfach HIER klicken und Ihr persönliches GRATIS*-Exemplar kann schon morgen bei Ihnen sein!

*zzgl. 4,95 Euro Versand- und Bearbeitungsgebühr


© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Firley neu
Tom Firley

Der gebürtige Kölner Tom Firley hat in Rosenheim Betriebswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit Anfang 2006 für den Investor Verlag.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Tom Firley. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz