MenüMenü

Deutsche Börse Aktie: Deutsche Börse Aktie auf Neunjahreshoch

Man kann die jüngste Entwicklung bei der Deutschen Börse getrost als durchwachsen bezeichnen.

Der Gewinn je Aktie kletterte zwar im abgelaufenen ersten Quartal auf bereinigt 1,24 Euro und lag damit über den Analystenerwartungen, die im Schnitt lediglich 1,15 Euro je Aktie vorausgesagt hatten. Mit einem Nettoerlös von 623 Millionen Euro – zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum – blieb die Deutsche Börse jedoch hinter den eigenen  Erwartungen zurück.

Nachwirkungen des geplatzten LSE-Deals

Von enttäuschten Erwartungen kann man inzwischen ein Liedchen singen bei Deutschlands größtem Börsenbetreiber mit Sitz im hessischen Eschborn. Erst vor kurzem war ein weiterer Anlauf eines lang gehegten Lieblingsprojekts gescheitert: der Zusammenschluss mit der London Stock Exchange (LSE).

Offiziell platzte der Deal, der immer wieder die Schlagzeilen beherrschte, wegen Bedenken auf Seiten der Wettbewerbshüter. Inoffiziell soll es aber wohl heftigen Streit darüber gegeben haben, wo der potenzielle Börsenriese nach dem Brexit angesiedelt werden sollte. Eine knifflige Frage, nicht nur aus firmenpolitischer Sicht, sondern auch, weil zum aktuellen Zeitpunkt noch völlig offen ist, welchen Status London als Finanzplatz in Zukunft nach vollzogenem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union haben wird.

Die Gemüter waren erhitzt, die Erwartungen hoch und die Enttäuschung am Ende groß, nicht nur bei den Börsenvorständen, sondern auch bei den Anlegern. Die sollen nun immerhin ein Trostpflaster erhalten: Mit einer Anhebung der Dividende auf 2,35 Euro für 2016 (nach 2,25 Euro im Vorjahr) sollen Aktionäre besänftigt werden.

Deutsche Börse Aktie: Kurspflege per Rückkaufprogramm

Hinzu kommt die Ankündigung eines 200 Millionen Euro schweren Aktienrückkaufprogramms, das für das zweite Halbjahr 2017 geplant ist. Einen ähnlichen Schritt hatten die Betreiber der LSE bereits unmittelbar nach dem Scheitern der Fusionspläne angekündigt, nun zieht auch die Deutsche Börse nach, um die Anleger bei Laune zu halten.

Das immerhin scheint ziemlich gut zu klappen: Die Deutsche Börse Aktie schoss zuletzt nach oben und markierte mit gut 93 Euro in der vergangenen Woche den höchsten Stand seit neun Jahren. Allein in den vergangenen sechs Monaten hat das Papier um 35 Prozentpunkte zugelegt.

Globale Wirtschaft

Dt. Börse AG im AnlegerfokusIm Fokus der Anleger steht in dieser Woche die Dt. Börse AG. Warum und wie es hier jetzt weitergeht, erfahren Sie im Video. › mehr lesen

Analysten sehen mehrheitlich weiteres Kurspotenzial und erwarten ein Ansteigen auf bis zu 100 Euro. Experten von JP Morgan gehen noch einen Schritt weiter und setzen ihr Kursziel für die Deutsche Börse Aktie mit 108 Euro am höchsten an.

Spannende Hauptversammlung

Kritische Stimmen verweisen jedoch darauf, dass die geplante Kurspflege per Aktienrückkauf zulasten der finanziellen Rücklagen gehe, die für anstehende Schuldenbegleichungen benötigt würden. Zudem läuft derzeit ein Ermittlungsverfahren gegen Vorstandschef Carsten Kengeter wegen des Verdachts auf Insiderhandel.

Die Hauptversammlung am 17. Mai verspricht somit in jedem Fall spannend zu werden.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz