MenüMenü

Dax 30: DAX: Frontrunning vor der Frankreichwahl – ob das gutgeht?

Die Wahlen des Jahres 2016 brachten stets überraschende Ergebnisse, mit denen der Markt nicht gerechnet hatte – und entsprechende Kursturbulenzen.

Bei den Wahlen des laufenden Jahres (Holland, Frankreich) ist es bisher so, dass diese Überraschungen bisher ausgeblieben sind, was die Anleger mutiger gemacht hat. Vielleicht zu mutig. Sie spekulieren im Vorfeld wie wild auf steigende Kurse.

DAX vor der Frankreichwahl: Extreme Euphorie

dax (002)

Beim DAX sehen wir nicht nur neue Allzeithochs unmittelbar vor dem zweiten Wahlgang in Frankreich, sondern einen extremen Optimismus, der zuletzt im Dezember 2016 zu beobachten war. Danach liefen die Kurse fast 2 Monate lang nur noch seitwärts.

Ein ähnliches Szenario könnte sich jetzt wiederholen. Wenn alle bereits vor der Wahl in Erwartung eines börsenfreundlichen Ergebnisses gekauft haben, dann werden sich nach der Wahl keine Käufer mehr finden. Die Kurse dümpeln dann wochenlang vor sich hin. Im besten Fall.

Wenn das Wahlergebnis allerdings entgegen den Erwartungen negativ überraschen sollte, sehen wir einen plötzlichen Kurssturz wie zuletzt nach dem Brexit, wie faktisch der gesamte Markt auf dem falschen Fuß erwischt wird.

Obwohl die Umfragen in Frankreich den ehemaligen Wirtschaftsminister und Establishment-Kandidaten Macron derzeit deutlich vorn sehen, ist sein Sieg keineswegs ausgemachte Sache.

Denn diesmal dürften ungewöhnlich viele Wähler nicht wählen gehen, weil sie mit keinem der beiden Kandidaten einverstanden sind. Oder sie werden ungültige Stimmzettel abgeben.

Gibt es eine Wahlüberraschung durch die Nichtwähler?

Egal, was die Umfragen sagen, das Zünglein an der Waage werden die Nichtwähler sein. Oder besser ausgedrückt: Entscheidend wird die Tatsache, wie stark die beiden Favoriten ihr jeweiliges Lager zum Urnengang mobilisieren können.

Zuletzt hatte Donald Trump bei der US-Wahl die deutlich agilere Wählerschaft, was ihm trotz gegenteiliger Umfragen doch noch den Wahlsieg sicherte, während das Clinton-Lager den Sieg bereits sicher glaubte und schlussendlich verlor.

Es ist möglich, dass sich die Geschichte wiederholt. Sollte Le Pen die Wahl in Frankreich gewinnen, sehen wir beim Euro und beim DAX am Montag einen Kurssturz. Ich beziffere die Wahrscheinlichkeit dafür auf etwa 30 Prozent.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten dieser Ausgabe investiert.

 


Jetzt gratis Buch bestellen
Nur für kurze Zeit !
Der Investor-Verlag schenkt Ihnen das brandneue Buch "Reich mit Kryptowährungen".


Erfahren Sie wie Sie:

  • große Gewinne erzielen
  • Verluste vermeiden
  • von den Profis lernen
Zur Gratis-Aktion "Reich mit Kryptowährungen"
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Henrik Voigt. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz