MenüMenü

Daimler Aktie: Daimler-Aktie: Beschleunigung mit chinesischem Turbo

Der Name Daimler ist nicht nur in Deutschland, sondern weltweit traditionell einer der bekanntesten deutschen Vorzeigemarken. Autos „made in Germany“ sind rund um den Globus seit Jahrzehnten ein wichtiges Statusmerkmal, wobei Daimler bzw. die Marke Mercedes-Benz eine herausragende Rolle spielt.

Starkes Wachstum vor allem in China

Nach einem starken Jahr 2017 soll sich der positive Trend auch in 2018 fortsetzen. Inzwischen verkauft der Autobauer in China (und Hongkong) fast so viele Fahrzeuge wie in den USA und in Deutschland zusammen. Gerade auf diesem ostasiatischen Wachstumsmarkt ist der Konzern glänzend positioniert, im letzten Geschäftsjahr stiegen die Verkaufszahlen dort um über 20 % an.

Das ist bei der Jahreshauptversammlung 2018 zu erwarten

Eingeladen für die Versammlung in Berlin sind die Eigentümer der rund 1,07 Mio. Aktien. Die Daimler AG bestätigt dabei, selber keine eigenen Aktien zu halten.

Die erste Beschlussfassung unter Punkt zwei sieht die Verwendung des Bilanzgewinnes vor. Vorgeschlagen wird dabei die Ausschüttung einer Rekorddividende von 3,65 € pro Aktie, insgesamt eine Summe von 3,905 Mrd. €.

Das bedeutet nicht nur für Daimler selber einen Rekord sondern stellt auch einen Spitzenwert von allen im DAX 30 vertretenen Aktiengesellschaften dar. Wer sich jetzt noch zum Kurs von 66,00 Euro Aktien der Daimler AG kauft, würde eine Dividendenrendite von 5,53% realisieren. Da kann jeder Anleihekäufer neidisch werden.

Quelle: Daimler Geschäftsbericht 2017

Bei den anberaumten Abstimmungen wird es bei der Gewinnverwendung genauso wie beispielsweise bei der Neubesetzung von drei auslaufenden Aufsichtsratsmandaten keine Überraschungen geben. Unter Punkt 7 wird zusätzlich vorgeschlagen, die Befristung für das bisher (für eine mögliche Kapitalerhöhung) genehmigte Kapital in Höhe von 1 Mrd. € von 2019 bis zum Jahr 2023 zu verlängern. Die letzte Kapitalerhöhung liegt bereits fast 13 Jahre zurück. Aktuell wird kein frisches Geld benötigt, der Beschluss

Der abschließende Bericht des Vorstandes kann der spannendste Programmpunkt werden.

Wichtig wird dabei der Blick auf das laufende Jahr 2018 und noch mehr der allgemeine Ausblick auf die Zukunft sein. Sicherlich wird sich dabei der Vorstand zu den Auswirkungen möglicher amerikanischer Strafzollmaßnahmen äußern. Ebenfalls dürften Aussagen zum Stichwort „Dieselskandal“ aufmerksam beobachtet werden.

Insgesamt sollte die Hauptversammlung aber arm an überraschenden Nachrichten sein.

Daimler und der DAX 30 seit 2009 im Vergleich

Quelle: Investor, Stand 23.03.2018

Erläuterung: zum 01.01.2009 wurde der jeweilige Stand auf 100 „indexiert“ und damit gleichgesetzt. So können Sie die relativen Kursverläufe von Daimler und DAX direkt miteinander graphisch vergleichen.

Ein Blick auf die vergangen knapp 10 Jahre zeigt fast gleichlaufende Entwicklung von Daimler und DAX 30. Im Jahr 2010 und ab Mitte 2013 konnte Daimler eine Zeit lang besser performen, fiel dann aber immer wieder auf das DAX-Niveau zurück.

Etwas schwächer sieht Daimler allerdings im direkten Vergleich zu BMW (BMW Aktienlage) aus.

Daimler und BMW, wer hat die Nase vorne?

Quelle: Investor, Stand 23.03.2018

Erläuterung: zum 01.01.2009 wurde der jeweilige Stand auf 100 „indexiert“ und damit gleichgesetzt. So können Sie die relativen Kursverläufe von Daimler und BMW direkt miteinander graphisch vergleichen.

Daimler Aktie

Daimler Aktie taumelt nach enttäuschender Q2-BilanzDaimler kämpft mit zahlreichen Problemen, nun kommt eine miese Quartalsbilanz dazu. Die Daimler Aktie dümpelt vor sich hin. › mehr lesen

BMW ist im sogenannten Premiummarkt für Automobile der Hauptkonkurrent von Daimler. Im langfristigen Vergleich beider Aktien sieht man grundsätzlich eine sehr gleichlaufende Entwicklung. Allerdings ist die Dynamik der Kursbewegung bei Daimler nicht so sportlich wie bei BMW.

Lesen Sie im Weiteren, auf welche Termine Sie bei der Daimler Aktie besonders achten sollten.

Diese Stichtage sollten Sie sich merken

Bei der Einschätzung der Perspektiven von Aktien spielt die die Veröffentlichung von neuen Unternehmenszahlen und -nachrichten eine zentrale Rolle. Für die Daimler AG stehen in den nächsten Monaten dabei folgende wichtige Termine auf dem Plan:

  • 05.04.2018: Jahreshauptversammlung 2018
  • 27.04.2018: Konzernzwischenbericht zum 1. Quartal 2018
  • 26.07.2018: Konzernzwischenbericht zum 2. Quartal 2018
  • 25.10.2018: Konzernzwischenbericht zum 3. Quartal 2018
  • 06.02.2019: Jahrespressekonferenz: Ergebnisse Geschäftsjahr 2018*

*Am 09.02.2019 werden die Ergebnisse für 2018 nochmals in einer Präsenzkonferenz für Analysten und Investoren genauer beleuchtet.

Beachten Sie: Die entsprechenden Veröffentlichungen und Informationen können grundsätzlich zu einer Neueinschätzung der Zukunftsbewertung des jeweiligen Unternehmens und damit zu Kursveränderungen oder gar nachhaltigen Trendwechseln führen.

Resümee

Die Daimler AG will weltweit weiter wachsen, dies gilt insbesondere für die Wachstumsmärkte in Asien. Dort ist man bereits sehr gut positioniert.

Entscheidend wird mittel- bis langfristig auch sein, wie es dem Autobauer gelingt, sich im Markt der alternativen Antriebsenergien zu positionieren. Dazu hat der Konzern bereits eine neue Marke namens „EQ“ für Elektromobilität gegründet.

Als weltweit agierendes profitables Unternehmen ist Daimler nicht auch zuletzt wegen seiner langen innovativen Tradition bestens für die Zukunft gerüstet.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Investor Logo

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Stefan Weidmann. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz