MenüMenü

Dax 30: Börsen: Große Erleichterung nach Frankreichwahl

Der erste Wahlgang bei der von den Märkten mit Spannung erwarteten Präsidentenwahl in Frankreich brachte erwartungsgemäß keinen eindeutigen Sieger hervor.

Die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen (Emmanuel Macron/ Mitte-Links, 23,5% der Stimmen und Marine Le Pen/ Rechts, 22,2% der Stimmen) werden deshalb in der Stichwahl am 7. Mai gegeneinander antreten.

Die Finanzmärkte reagieren zu Wochenbeginn sehr erleichtert auf das Ergebnis. Der Euro sprang um 2 Cent nach oben, die Futures auf den DAX und die US-Börsen liegen stark im Plus, der Goldpreis verliert.

Die Ursache für die Erleichterung ist die Annahme, dass Le Pen eine Stichwahl gegen den Lieblingskandidaten der Finanzmärkte Macron verlieren dürfte.

Mit Macron bleibt alles beim Alten, Märkte erleichtert

Macron ist der Garant dafür, dass für die Märkte alles beim Alten bleibt.

Er war einst unter dem amtierenden und extrem unbeliebten Präsident Hollande Wirtschaftsminister, trat jedoch nicht für dessen Partei (Sozialisten) an, sondern präsentierte sich als unabhängiger „Reform-Kandidat“.

Seine Versprechungen blieben jedoch bis zuletzt äußerst vage. Mit Ausnahme seines klaren Bekenntnisses zu EU und Euro. Die Märkte bevorzugen ganz offensichtlich, dass in Frankreich und Europa alles beim Alten bleibt.

Ob dem wirklich so ist, werden allerdings erst die französischen Parlamentswahlen Mitte Juni zeigen. Dann erst wird sich zeigen, ob der neue französische Präsident auch im neu gewählten Parlament eine Mehrheit haben wird.

Zudem stehen Wahlen in Großbritannien an. Wie schon im vergangenen Jahr werden politische Ereignisse die Märkte in den kommenden Wochen weiter beeinflussen.

Tendenz an den Märkten zeigt wieder klar nach oben

Kurzfristig zeigt die Tendenz aufgrund der Erleichterungsreaktion nach dem Wochenende klar nach oben. Vor allem die US-Leitbörse sieht nach der Konsolidierung der letzten beiden Monate aus charttechnischer Sicht klar nach einer neuen Rally aus.

Auch der DAX (vorbörslich bei 12.300 Punkten) dürfte den Schwung für einen Aufbruch auf neue Allzeithochs nutzen. Der jüngste Aufbruch unter die 12.000er Marke dürfte sich als Bärenfalle erweisen, die nun neuen Schwung verleiht.

DAX Tageschart: Vorbörslich bei 12.300 Punkten – Angriff auf die Allzeithochs

dax (002)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten dieser Ausgabe investiert.

 


Jetzt gratis Buch bestellen
Nur für kurze Zeit !
Der Investor-Verlag schenkt Ihnen das brandneue Buch "Reich mit Kryptowährungen".


Erfahren Sie wie Sie:

  • große Gewinne erzielen
  • Verluste vermeiden
  • von den Profis lernen
Zur Gratis-Aktion "Reich mit Kryptowährungen"
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Henrik Voigt. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz