MenüMenü

adidas Aktie: Adidas – spielt weiter vorne mit

Die Geschäfte rund um den Sport laufen für die drei Streifen seit mehreren Jahren hervorragend. Und es sind bisher keine konditionellen Schwächen auszumachen.

Lesen Sie im Weiteren, was Sie aktuell bei der Hauptversammlung als Investor zu erwarten haben und wie der Ausblick für die Aktie aussieht.

Zwischenbericht für das erste Quartal sollte mit guten Ergebnissen aufwarten

Gelungene Olympische Winterspiele im Rückspiegel, die Leichtathletik-Europameisterschaft und insbesondere die Fußball-Weltmeisterschaft im Blickfeld sollten Adidas eine gute Grundlage für weiterhin hervorragende Geschäftszahlen geben. Die Erwartungen des Marktes an die ersten Ergebnisse des laufenden Jahres sind hoch. Aber insbesondere die Zahlen aus dem boomenden Markt in China könnten für weitere positive Überraschungen sorgen.

HV – Vorstand präsentiert Rekordergebnis

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen für das Jahr 2017 eine Ausschüttung von 2,60 € pro Aktie vor. Damit werden über 90 % des Rekord-Bilanzgewinns ausgekehrt. Nach 2,00 € für das letzte Geschäftsjahr eine deutliche Steigerung. Damit erhalten die Aktionäre die höchste Ausschüttung in der Unternehmensgeschichte.

Kursziele weiter nach oben gesetzt

Auch im Branchenvergleich mit anderen Sportartikelherstellern liegt Adidas weiter vorne.

Wurde vor rund 8 Wochen noch als durchschnittliches Kursziel ein Wert von rund 210 Euro von den Analysten gesehen (der Kurs der Aktie stand zu dieser Zeit bei ca. 175 Euro), so beläuft sich kurz vor der Hauptversammlung dieser Wert auf rund 221 Euro. Ein Plus zum aktuellen Kurs Ende April (von ca. 200 Euro) von weiteren 10 %. In der Spitze werden bereits Kurse von über 240 Euro als Ziel genannt.

Natürlich sind dies sehr ambitionierte Marken, in den letzten Jahren konnte Adidas aber bereits regelmäßig deutlich besser als der Dax 30 laufen.

Jahreshauptversammlung 2018

Eingeladen für die Hauptversammlung in Fürth sind die Inhaber der rund 204 Mio. Namensaktien. Davon befinden sich laut eigenen Angaben rund 5,3 Mio. eigenen Besitz.

Unter den Tagesordnungspunkten 1 bis 4 sowie 6, 7 und 9 sind die Pflichtinformationen und Pflichtabstimmungen wie Entlastungen von Vorstand und Aufsichtsrat, Wahl von Abschlussprüfern und Aufsichtsräten und die Bilanzverwendung zu finden.

Unter Punkt 5 wird ein neues System zur Vergütung der Vorstandsmitglieder vorgestellt und den Aktionären zur Zustimmung vorgelegt.

Punkt 8 befasst sich mit der Ermächtigung für den Vorstand, Eigenkapitalveränderungen durch die Ausgabe von Options- und/oder Wandelanleihen vorzunehmen.

Aktien

Adidas vs. Puma – Wenn aus Brüdern Rivalen werdenEine hochspannende Firmengeschichte bis heute. Vor allem, wenn man diese Aktien selbst im Depot liegen hat bzw. mit einem Kauf liebäugelt. › mehr lesen

Tagesordnungspunkt 7 beschäftigt sich mit der Änderung der Satzung der Aktiengesellschaft, diese Umstellungen sind aber eher redaktioneller und damit unbedeutender Natur.

Somit bleibt der Lagebericht des Vorstands mit Blick in die Zukunft der wichtigste Punkt für die Aktionäre.

Resümee

Adidas ist wie die Jahre zuvor in der Spitzengruppe der Performer der Dax 30 Aktien zu finden. Um das sehr gute Vorjahr nochmals toppen zu können bedarf es allerdings hoher Anstrengungen. Die anstehende Fußballweltmeisterschaft ist dabei legales und sehr erfolgversprechendes Doping.

Diese Stichtage sollten Sie sich merken

Bei der Einschätzung der Perspektiven von Aktien spielt die die Veröffentlichung von neuen Unternehmenszahlen und -nachrichten eine zentrale Rolle. Für Adidas stehen in den kommenden Monaten dabei folgende wichtige Termine auf dem Plan:

  • 03.05.2018: Unternehmenszahlen zum 1. Quartal 2018
  • 09.05.2018: Jahreshauptversammlung
  • 09.08.2018: Unternehmenszahlen zum 2. Quartal 2018
  • 07.11.2018: Unternehmenszahlen zum 3. Quartal 2018

 


ACHTUNG! GRATIS*-Buch exklusiv für Kunden des Investor-Verlages

Gehe ich recht in der Annahme, dass auch Sie Interesse an STEURFREIEN Gewinnen von bis zu 36.018% haben?!

Schon 500 Euro reichen aus, um daraus in nur einem Jahr über 180.000 Euro zu machen.

Und das, wie gesagt, absolut steuerfrei. Allerdings sollten Sie dafür ein paar grundlegende Dinge beachten.

Schließlich geht es hier um eine völlig neuartige Anlageklasse.

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein Buch zuschicken, wenn es Ihnen recht ist?! Darin fnden Sie alles was Sie wissen müssen, kompakt und leicht verständlich zusammengefasst!

Einfach HIER klicken und Ihr persönliches GRATIS*-Exemplar kann schon morgen bei Ihnen sein!

*zzgl. 4,95 Euro Versand- und Bearbeitungsgebühr


© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten