MenüMenü

Aktien: Crash-Signal: Schauen Sie besser weg!

Laut einem Doppelchart zur US-Aktienbörse: 100 % aller Institutionellen und 99 % aller befragten Privatanleger sind überzeugt – in einem Jahr stehen die Kurse von US-Aktien in einem Jahr noch höher als heute.

Einfach gesagt: Das sog. „dumme“ als auch das „kluge Geld“ waren sich selten einig: Die Aktienkurse steigen zum Himmel!

Das schreckte zu Recht ab, sich zum Schluss noch Hals über Kopf auf US-Aktien zu stürzen.

Aller guten Dinge sind drei: Hier ist noch ein Chart, der Sie eindringlich warnt.

Bargeld-Quote auf dem niedrigsten Stand seit dem Crash-Jahr 2000!

ZC (004)

Quelle: AAII Individual Investor Asset Allocation

Die große und einflussreiche Vereinigung der US-Privatanleger (AAII Individual Investor Asset Allocation) fragt regelmäßig ihre Mitglieder nach ihren Investments und berichtet dann darüber.

Aufwärtstrend

Das Ende der amerikanischen Ära – aber nicht an der BörseEine Ohrfeige für Trump aus einem deutschen Bierzelt - die sonst so zurückhaltende Bundeskanzlerin Angela Merkel überrascht. › mehr lesen

Im Juli 2017 gab es dieses Ergebnis: Die Cash-Quote, also die Bargeldreserve der US-Privatanleger war um 1,8 Prozentpunkte auf 14,5 % gesunken. Das ist der tiefste Stand seit dem Januar des Jahres 2000. Zwei Monate später gab es dem sog. Internet-/Hightech-Aktien-Crash.

Damit liegt die Bargeldquote der Privatanleger jetzt deutlich unter ihrem Langzeit-Durchschnitt von 23,5 %.

Mein Rat an Sie lautet: Das ist ein klares Zeichen für die Euphorie der US-Privatanleger. Solche Phasen sind kein Signal, hemmungslos Aktien zu kaufen.

Die höchsten Gewinne erzielen Sie – so bin ich als Antizykliker überzeugt – in Phasen der Angst. Die haben wir aktuell wirklich nicht. Halten Sie auf jeden Fall Barreserven, um bei größeren Rückschlägen kaufen zu können – und somit handlungsfähig zu sein.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Alfred Lange 72 02
Friedrich Lange

Friedrich Lange ist seit über 30 Jahren an der Börse aktiv und ein überzeugter Antizykliker. Er sucht gezielt nach wenig beachteten Branchen, Trends und Märkten.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Friedrich Lange. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz