MenüMenü

Aktien : Cannabis: Es geht um mehr als nur Geld und Gewinne!

Wenn die Masse der Menschen von Cannabis hört, denken sie immer noch zuerst an langhaarige Hippies, Joints und „Kiffen“. Doch die fantastische Cannabis-Pflanze ist so viel mehr als nur ein Rauschmittel. Einer der herausragenden Bereiche für den Menschen ist der noch junge Sektor des „Medical Marihuana“ – des medizinischen Cannabis.

Wobei sich „jung“ nicht nur auf die Forschung, sondern auch auf das bisher erschlossene Marktpotenzial bezieht. Hier wird in den kommenden Jahren richtig viel passieren. Die Cannabis-Pflanze wird in diesem Jahrzehnt eine der spannendsten Stories im Gesundheitssektor! Der medizinische Nutzen von Cannabis für Patienten wird in den kommenden Jahren für Furore sorgen – und clevere Investoren sehr reich machen.

Medizinischer Einsatz von Cannabis hilft Millionen Menschen

Das Segment des „medizinischen Marihuana“ besitzt gigantische Wachstumspotenziale. Denn die Cannabis-Pflanze mit ihren zahlreichen Wirkstoffen birgt wirklich fantastische neue Möglichkeiten, um Patienten zu helfen. Hier sind einige der wichtigsten Einsatzgebiete, bei denen die medizinische Nutzung dieser noch verkannten Wunderpflanze helfen kann:

Chronische Schmerzen. Schlafstörungen. Epilepsie (hierfür gibt es sogar schon erste zugelassene Cannabis-Medikamente). Übelkeit und Erbrechen im Rahmen von Chemotherapie. Appetitsteigerung bei HIV/Aids. Schmerzhafte Spastik bei Multipler Sklerose. Allergien und Juckreiz. Überproduktion von Magensäure. Tinnitus. Asthma.

Ebenso populär sind Anwendungen im psychosomatischen Bereich zur Behandlung von PTSD, Stress oder Angstzuständen. Medizinisches Cannabis kann also schon heute gegen eine Vielzahl von Beschwerden helfen, die bisher nur mit klassischen Pharmazeutika oder noch gar nicht richtig behandelt werden können. Kein Wunder, dass die Zahl der Nutzer von medizinischem Cannabis rund um den Globus explosionsartig zunimmt.

Rasantes Wachstum für medizinisches Cannabis

In 2019 lag der Markt des medizinischen Cannabis bei 16,5 Mrd. USD. Die Wachstums-Prognosen reichen von 44 Mrd. USD in 2024 bis zu sagenhaften 74-82 Mrd. USD im Jahr 2027. Dies würde einem jährlichen Wachstum im zweitstelligen Prozentbereich entsprechen. Es wird in den kommenden Jahren nur ganz wenige Wirtschaftszweige geben, die so hohe Wachstumsraten aufweisen können.

Dabei profitiert der Sektor „Medizinisches Cannabis“ von einer unaufhaltsamen Legalisierungs-Welle in Nordamerika, Europa und auch immer mehr Ländern in den Emerging Markets. In Europa ist Deutschland der größte Markt für medizinisches Cannabis – und hierzulande steckt medizinisches Cannabis trotzdem noch in den Kinderschuhen. Die Wachstumspotenziale sind riesig.

Denn medizinisches Cannabis ist günstiger als klassische Pharma-Medikamente (weshalb sich Big Pharma immer gegen den Cannabis-Markt gestellt hat und erst jetzt – wo die unaufhaltsame Legalisierung von Cannabis klar ist – mit eigenen Forschungen beginnt). Zudem hat es wesentlich weniger Nebenwirkungen als klassische Medikamente.

Fazit: Cannabis zeigt zudem in ersten klinischen Tests hochinteressante Wirkungen gegen weitere Krankheiten (z.B. bei der Behandlung von Krebs, Parkinson und Alzheimer). Aktuell laufen weltweit über 400 medizinische Studien mit Cannabis. Die Wachstumsstory ist vorprogrammiert. Wenn ich also mit Cannabis Geld verdienen und gleichzeitig Gutes für kranke Menschen tun kann, dann ist es das beste Investment, das ich mir vorstellen kann.

Aktien

Warum die TeamViewer-Aktie immer weiter abstürztMacht ein deutscher Softwarehersteller jetzt auf Armin Laschet? Fakt ist: Der ehemalige Homeoffice-Gewinner erlebt derzeit an der Börse ein regelrechtes Debakel. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
daniel-wilhelmi3
Daniel Wilhelmi

Daniel Wilhelmi ist Jahrgang 1972 und gehört zu der „neuen Generation“ der Finanzjournalisten, die das Erbe der großen bekannten Namen aus TV und Zeitungen antreten.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz