MenüMenü

Warum jetzt auch der Kohlepreis immer weiter steigt

Im Fokus der Anleger und Verbraucher stehen die Preise für Öl und Erdgas. Doch jetzt rückt auch der Kohlepreis zunehmend in den Fokus. Der Ölpreis notiert bereits wieder bei knapp 80 US$ und Erdgas ist erstmals über 100 € gestiegen.

Diese 3 Faktoren treiben derzeit den Gaspreis:

Für den stark gestiegenen Gaspreis gibt es mehrere Faktoren

  1. Die Nachfrage ist weltweit stark gestiegen.
  2. Die Erdgasspeicher sind derzeit nur zu 65% gefüllt. Im letzten Jahr waren es zu diesem Zeitpunkt bereits über 94%.
  3. Russland leitet derzeit weniger Gas über die Yamal-Pipeline nach Deutschland.

Treibt Russland bewusst den Gaspreis nach oben?

Hintergrund für die niedrigen Gaslieferungen sind: Zum einen sind vor allem asiatische Kunden bereit, mehr zu zahlen als die Europäer. Das ist zunächst nichts weiter als das Spiel der Marktkräfte. Es gibt aber auch immer immmer Hinweise, dass der russische Gasmonopolist Gazprom ganz bewussst, die angespannte Versorgungslage ausnutzt, um Druck auf die Europäer auszuüben. Über 40 EU-Abgeordnete werfen dem russischen Staatskonzern vor, die Preise zu manipulieren.

Nord Stream 2 ist fertig, aber noch nicht zugelassen

Fakt ist: Die umstrittene Pipeline Nord Stream 2 ist zwar fertig gestellt worden, aber von der EU noch nicht genehmigt worden. Es liegt auf der Hand, dass Gazprom Nord Strem 2 als Druckmittel benutzt. Dabei riskiert Russland allerdings, dass sich die Europäer schneller nach alternativen Energiequellen umschauen.

Warum der Kohlepreis immer weiter steigt

Normalerweise steht der Kohlepreis nicht so im Fokus der Anleger, zumal der Ausstieg aus der Kohleenergie zumindest in Deutschland beschlossen ist. Doch jetzt macht die Verteuerung des von Gas ausgerechnet die Kohlekraftwerke wieder attraktiver – und der Kohlepreis steigt immer weiter. Mit über 218 US$ je Tonne hat er jetzt sogar das Rekordhoch aus dem Jahr 2008 übertroffen. Ein weiterer Grund für den Preisauftrieb ist aber auch in China zu finden. Denn dort kann die Förderung mit der stark gestiegenen Nachfrage kaum Schritt halten.

Fazit: Energie wird auf breiter Front immer teuer. Neben Öl und Gas ist jetzt auch der Preis für Kohle stark gestiegen.

Jetzt starten die Metallpreise durchDie Aktienmärkte gönnen sich derzeit eine Verschnaufpause. Dafür rücken sich zwei Industriemetalle in den Vordergrund. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
vm_experte
Volkmar Michler

Volkmar Michler ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz