MenüMenü

Aktien : Talon Metals: die brandheiße Nickel Aktie

Sie kennen Talon Metals nicht? Ein Rohstoffunternehmen, das zu einem der wichtigsten Nickel Produzenten werden könnte. Die Aktie liegt fast auf Pennystock-Niveau, könnte aber eine lohnende Spekulation sein – heiß und riskant.

WTF – wozu brauchen wir Nickel?

Hätten wir alle nur in der Schule aufgepasst, dann fiele uns die Antwort einfacher. So muss Google helfen. Aus glaubwürdiger Internet-Quelle erfahren wir, dass Nickel ein nicht unbedeutsames Legierungsmetall ist – verwendet vor allem zur Stahlveredelung. Stahl wird durch Nickel korrosionsbeständig, härter und zäher ebenfalls. So weit, so gut, so nachlesbar.

Nicht auf Anhieb auffindbar in den Suchmaschinen ist aber die Tatsache, dass Nickel ein immens wichtiger „Baustein“ im Rahmen der Elektromobilität ist. So wird Nickel insbesondere für Batterien benötigt. Mit der weltweit wachsenden Zahl von E-Autos – Tesla sei Dank – dürfte die Nachfrage nach Nickel exorbitant steigen.

Momentan entfallen rund 85 Prozent der Nickel-Produktion auf die Herstellung von Stahl und anderen Legierungen, nur 5 Prozent auf die Verwendung in Batterien. Dieses Verhältnis dürfte sich in den nächsten fünf bis zehn Jahren drastisch ändern. So schätzt die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), dass sich die Nachfrage nach Nickel von aktuell 2,4 Millionen Tonnen jährlich auf 3,4 Millionen Tonnen im Jahr 2025 erhöhen wird. Da erscheint es plausibel, dass sich Investoren umschauen sollten nach typischen Nickel Aktien.

Welche Nickel Produzenten werden an der Börse gehandelt?

Zu den Rohstoffunternehmen mit einer durchaus bedeutsamen Nickel Produktion zählen die russische Nornickel (WKN: A140M9), die brasilianische Vale (WKN: 897136) sowie die schweizerische Glencore (WKN: A1JAGV).

Glencore ist ein solider Wert, der zudem günstig bewertet scheint. Der Analysten-Konsens sieht für das laufende Geschäftsjahr ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von gerade einmal 5, im kommenden Jahr immer noch preiswert anmutende rund 9. Aber: Die Glencore Aktie ist in den vergangenen 10 Jahren geradezu explosionsartig gestiegen, ihr Kurs hat sich in diesem Zeitraum mehr als vervierfacht. Was weitere Kursgewinne selbstverständlich nicht unmöglich macht – zumal bei exorbitant steigender Nachfrage nach Nickel.

Schauen wir uns Nornickel und Vale an. Manche Investments sollten sich aus eben moralischen Gründen verbieten. Für Anleger, die den Begriff „Moral“ nicht nur als leere Worthülse betrachten, sind die russische Nornickel und die brasilianische vorhandene Vale, hier wegen der rücksichtslos-faschistoiden Politik eines Bolsonaro definitiv no goes.

Zumal es eine Alternative gibt, die enorme Gewinnchancen verspricht, aber ein heißer Reifen ist – für hasenfüßige Anleger also denkbar ungeeignet.

Talon Metals – Deal mit Tesla könnte aus Nickelproduzenten eine Goldgrube machen

Dieser Kalauer musste einfach sein. Aber unabhängig davon: Der noch bescheidene Deal mit Tesla könnte die Aktie von Talon Metals in ungeahnte Höhen katapultieren. Momentan kosten die Anteilsscheine rund 0,6 US-Dollar. Vor zwei Jahren dümpelten sie noch knapp oberhalb der Null-Linie. Nicht auszudenken, wenn das Unternehmen erst einmal mit der Nickel-Produktion beginnt.

Die Voraussetzungen scheinen, wenn nicht glänzend, dann doch gut. Talon „sitzt“ auf 3,75 Millionen Tonnen Erdreich mit rund 1,8 Prozent Nickelanteil und auf weiteren 3,1 Millionen Tonnen wertvollem Dreck mit 1,2 Prozent Nickelanteil. Nicht die schlechteste Ausgangssituation für eine heiße, zugleich riskante Spekulation, die den kompletten Kapitalverlust nicht ausschließt. Wer Spielgeld übrig hat, kann einen Aktienkauf durchaus wagen.

Aktienchart

Apontis: Werden One Pills den Markt erobern? Lukrative Gewinnchancen möglichMehrere Wirkstoffe in einer Tablette? One Pills machen’s möglich und könnten den Markt revolutionieren. Wie Sie profitieren könnten. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Hajo Simons
Hajo Simons

Hajo (Heinz-Josef) Simons, Jahrgang 1956, arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz