MenüMenü

So investieren Sie sicher in die Blue Chips unter den Edelsteinen!

Wie mit Gold handeln Menschen seit Jahrtausenden auch mit Edelsteinen. Es dient dabei als eine Art Währung, als Wertaufbewahrungsmittel und zur Gestaltung von Schmuckstücken. Speziell in Kriegs- und Krisenzeiten waren Edelsteine als Fluchtwährung stets sehr gefragt. Edelsteine sind und waren in Kirchen und zahlreichen Herrscherhäusern über Jahrhunderte wichtige Bestandteile ihrer Schatzkammern.

Die Juwelen der Romanows aus dem Zarenreich Russlands sind legendär und heute noch im Kreml zu besichtigen. Gleiches gilt für die britischen Kronjuwelen, die im Tower of London sicher verwahrt werden. Auch für Privatanleger sind Investments in Edelsteine attraktiv. Die wichtigste Grundlage für den Erfolg eines Investments ist dabei die Auswahl eines seriösen und kompetenten Anbieters für den Kauf ausgewählter Edelsteine.

Die Welt der Edelsteine ist eine eigenständige Wissenschaft

Für den Begriff eines „Edelsteins“ gibt es keine allgemeingültige oder gar eine geschützte Definition. Die meisten Edelsteine sind Mineralien wie beispielsweise Diamanten, seltene Mineralaggregate oder Gesteine. Einige Edelsteine sind auch organischer Natur, wie beispielsweise der Bernstein.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
miller01
Markus Miller

Markus Miller ist ein gefragter Experte, wenn es um das komplexe Thema internationale Vermögensstrukturierung und die globale Steuerung von Vermögenswerten geht.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz