+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Kann der Ölpreis wieder bis 100 US$ steigen?

Inhaltsverzeichnis

Öl hat nach dem 52-Wochen-Hoch im letzten Juni einen scharfen Abwärtstrend ausgebildet. Doch jetzt deutet sich ein neuer Aufwärtstrend an. Doch es bleiben Fragen: Welche Macht hat die Opec noch? Sollten Sie jetzt in Energie-Aktien einsteigen?

Weltweite Rezessionsängste hinterlassen Spuren

Nach der russischen Invasion in der Ukraine ist der Ölpreis im Juni bis auf 130 US$ in die Höhe geschossen. Gleichzeitig haben die Zentralbanken die Zinsen erhöht, um die hohe Inflation zu bekämpfen. Höhere Zinsen bergen aber immer die Gefahr, dass sie eine Rezession auslöse. Die letzten Tage und Wochen zeigen, wie schwer sich die Börsen tun, dieses Szenario einzupreisen. Auf jeden Fall haben die Rezessionsängste auch beim Ölpreis Spuren hinterlassen.

Was bedeutet das plötzliche Ende der Null-Covid-Maßnahmen für den Ölpreis?

Chinas Regierung hat nach massiven Protesten einen plötzlichen Abschied von der bisherigen Null-Covid-Politik verkündet. So rigide die Maßnahmen zuvor waren, so wenig scheint das Riesenreich auf die nun kommende Covid-Welle vorbereitet zu sein. Mobilitätseinschränkungen und Testanforderungen wurden von heute auf morgen fallen gelassen. Die Kliniken sind schon jetzt überlastet.

Chinas Wirtschaft wird kurzfristig unter Druck geraten

Damit steht auch die Wirtschaft vor einer Welle von Infektionen und dürfte in den nächsten Monaten unter Druck geraten. Schon im Dezember ist der Einkaufsmanager-Index im verarbeitenden Gewerbe gefallen. Das dürfte sich auch auf den Ölpreis auswirken. Ich rechne damit, dass der Ölpreis noch einmal in Richtung 80 US$ korrigieren wird.

Kann die Opec den Ölpreis befördern?

Interessant ist, dass der Ölpreis im letzten Quartal 2022 weiter gefallen ist, obwohl die Opec eine deutliche Produktionskürzung beschlossen hatte. Kurz nach der Sitzung stand der Ölpreis bei 98 US$, im Tief lag im Dezember bei 78 US$. Allein dieser Kursrückgang lässt vermuten, dass die Opec als Kartell weniger mächtig ist und der Ölpreis viel sensibler auf Nachfrageschwankungen reagiert.   

Erholt sich die Wirtschaft wieder, kann Öl bis 100 US$ steigen

Im Umkehrschluss heißt das aber auch: Sobald sich die Wirtschaft global wieder erholt und die neue Covid-Welle im 2. Quartal 2023 abhebt und auch dort die Wirtschaft wieder an Dynamik gewinnt, wird der Ölpreis wieder in Richtung 100 US$ steigen. Ein weiterer Kurstreiber sind die stark zurückgegangenen Ölreserven der Industriestaaten.

Fazit: Nach dem Rekordsprung auf knapp 130 US$ war eine Korrektur beim Ölpreis im letzten Jahr ohnehin überfällig. Doch jetzt hat sich Öl charttechnisch wieder leicht verbessert. Weiterhin halte ich es für sinnvoll, Öl-. bzw. Energie-Aktien im Depot zu halten. Selbst wenn wir in eine globale Rezession hineinrutschen sollten, sind Unternehmen und Haushalte auf Energie angewiesen, und schließlich gibt es neben Öl auch noch andere Energieträger.