MenüMenü

Ölpreis steigt nach Eskalation am persischen Golf

Was für ein dramatischer Auftakt ins neue Jahr!

Die US-Armee hat im Auftrag von Präsident Donald Trump den hochrangigen iranischen General Soleimani gezielt getötet – und damit das Pulverfass in der Golfregion erneut extrem aufgeheizt.

Teheran hat eine dreitägige Staatstrauer angeordnet und den heutigen Montag, an dem mehrere Trauerfeiern für Soleimani stattfinden, zum arbeitsfreien Tag erklärt, um möglichst vielen Menschen die Teilnahme an den Feierlichkeiten zu ermöglichen. Man schwört sich ein, die Wut auf die Amerikaner ist in diesen Tagen größer und eine stärkere Verbindung als die vielen trennenden Elemente. Das alte „wir gegen die“-Gefühl ist zurück.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Felix Reinecke. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz