+++ GRATIS Online-Webinar: Energie-Unabhängigkeitsgipfel - bis zu +6.011 % Gewinn mit nur DREI Unternehmen | 10.10., 18 Uhr +++

Kupfer: Der Basisrohstoff unserer modernen Welt geht aus

Inhaltsverzeichnis

Jeder redet vom Halbleitermangel, doch auch beim Kupfer könnte es in der nächsten Zeit zu einer dramatischen Entwicklung kommen.

Warum Kupfer der Basisrohstoff unserer modernen Welt ist, hatte ich Ihnen hier im Trader’s Elite schon am 7.9. erläutert.Kupfer wird für vieles gebraucht, war im Rahmen der Energiewende oder allgemein in unserer modernen Welt dringend benötigt wird:

  • Batterien, egal ob für E-Autos oder als Nachtspeicher für Solaranlagen
  • Elektronische Verdrahtungen
  • Neue Stromleitungen
  • Halbleiter
  • …und natürlich steckt in jedem Elektrogerät Ihres Haushalts Kupfer

Die Lagerbestände sinken dramatisch

Doch jetzt scheint sich die Lage am Kupfermarkt nochmals zuzuspitzen: Wie das Handelsblatt vorletzte Woche berichtete, sank der Kupfer-Lagerbestand der Londoner Rohstoffbörse LME innerhalb weniger Wochen von 240.000 Tonnen auf 14.000 Tonnen. Das entspricht dem tiefsten Stand seit 1974!

An den anderen Rohstoffbörsen sah es ähnlich aus: In Chicago sanken die Kupferbestände um 45 %. Der Preis für eine Tonne Kupfer stieg im Mai und Oktober schon auf ein Hoch von rund 11.000 US-Dollar – zum Jahresbeginn waren es noch unter 7.800 US-Dollar.

Ich rechne mit neuen Höchstständen beim Kupferpreis noch in diesem Jahr

Doch ich rechne damit, dass es noch in diesem Jahr zu noch höheren Preise bei Kupfer kommt. Denn die steigenden Energiekosten und die regulatorischen Maßnahmen in China für energieintensive Branchen wie die Kupfererzeugung zwingen die dortigen Hersteller, Ihre Produktion zu drosseln. In Europa ist die Produktion aufgrund der hohen Gaspreise auch nicht mehr nicht lohnend.

Wir haben es hier also mit einer Mischung zu tun, die zu einer weiteren explosiven Preissteigerung beim Kupferpreis führen könnte.

Profitieren Sie vom steigenden Kupferpreis mit Kupferaktien

Während der Bedarf immer weiter steigt, sind die Lager fast leer und die Produktion läuft in vielen Ländern aufgrund der hohen Energiepreise nur gedrosselt!

Profitieren können Sie davon mit den Aktien von Kupferproduzenten. Die Kupferhersteller ächzen zwar auch unter den hohen Energiekosten. Aufgrund der dramatischen Situation am Kupfermarkt rechne ich aber damit, dass der Kupferpreis in den nächsten Monaten viel schneller steigt als die Energiepreise. Dann könnten Kupferaktien noch einmal richtig durch die Decke gehen.