MenüMenü

Kommt es jetzt zu einem jahrelangen Boom der Green Energy Stocks?

Die Ukraine-Krise hat uns schmerzhaft vor Augen geführt: Die Abhängigkeit vom russischen Erdgas ist fatal!

Wir brauchen mehr Unabhängigkeit von Russland und mehr Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern.

Was durch die Klimakrise sowieso schon ganz oben auf der Agenda unserer Gesellschaft, Wirtschaft und Politik stand, bekommt durch ein verändertes Verhältnis zu Russland und steigende Öl- und Gaspreise noch einmal eine ganz neue Dimension und Dringlichkeit: Wir brauchen so schnell wie möglich mehr erneuerbare Energien sowie Techniken und Verfahren, die weniger Öl und Gas brauchen. Dazu gehören große Projekte unserer Energiewirtschaft wie Windräder genauso wie kleine Vorhaben in einem Industriebetrieb oder bei Ihnen zu Hause.

Autos können elektrisch fahren, Häuser per Wärmepumpe mit Strom beheizt werden. Doch ein echter Vorteil gegenüber Erdgas und Öl entsteht erst dann, wenn dieser Strom aus erneuerbaren Energien kommt.

Sonnenenergie wird zur bedeutendsten Stromquelle

Weltweit gewinnt vor allem die Photovoltaik immer mehr Bedeutung. In ihrem „World Energy Outlook“ geht die Internationale Energieagentur (IEA) davon aus, dass die Stromerzeugung mit Sonnenenergie weltweit in den nächsten Jahren rasant zulegt und Solarenergie zur bedeutendsten Stromquelle wird.

BNEF_Outlook_Photovoltaik_Zubau_2010-2030

Quelle: BloombergNEF

Eine positive Prognose für die Branche gab auch Bloomberg ab: Bisher rechnete man damit, dass 2022 neue Photovoltaikanlagen mit einer Kapazität von 206 Gigawatt installiert werden. Ende Januar wurde diese Prognose auf 228 Gigawatt erhöht. Das wäre im Vergleich zu 2021 ein satter Sprung um fast 25 %. Und auch in den Jahren danach sollen die Installationen weiter steigen.

Kurzfristige Chance und langfristiger Megatrend

Was für Sie als Investor dabei besonders interessant ist: Es ist eine Branche, die Ihnen sowohl kurzfristig hervorragende Chancen bietet als auch ein langfristiger Megatrend ist. Der Umbau unserer Energiewirtschaft wird Jahrzehnte in Anspruch nehmen. Das zeigen die Ziele, die sich verschiedene Staaten gesetzt haben: Deutschland will nach Möglichkeit bis 2030 alle Kohlekraftwerke abschaffen. Die EU und die USA wollen bis 2050 klimaneutral werden, China erst bis 2060.

Deswegen rechne ich mit einem jahrelangen Aufwärtstrend der Green Energy Stocks.

Hersteller leistungsstarker Wechselrichter sind meine Favoriten

Der Ausbau erneuerbarer Energien und der Aufbau neuer Photovoltaikanlagen kann sich also noch über viele Jahre immer weiter beschleunigen und durch die Ukraine-Krise noch einmal zusätzlichen Rückenwind bekommen.

Einige Möglichkeiten, in diese Branche zu investieren, hatte ich Ihnen schon in der letzten Woche aufgezählt. In Frage kommen zum Beispiel die die Hersteller von Photovoltaikmodulen. In dieser Branche gibt es allerdings einen großen Preiskampf durch asiatische Billiganbieter. Auch Betreiber von Solarparks kommen in Frage. Meine Favoriten im Bereich Green Energy Stocks sind aber Unternehmen, deren Fokus auf leistungsstarken Wechselrichtern für Photovoltaikanlagen liegt, wie SolarEdge oder Enphase Energy.

BP-Aktie: Q1-Zahlen machen Hoffnung – oder doch nicht?Der Ukraine-Krieg macht BP zu einem Gewinner, aber auch zu einem Verlierer. Lesen Sie hier die Hintergründe dieser Ambivalenz. › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Stefan Lehne 72 10
Stefan Lehne

Stefan Lehne ist der Unternehmer unter den Börsenexperten. Schon während seines BWL-Studiums in den 1990er-Jahren gründete er seine erste Firma, die er nach wenigen Jahren erfolgreich in die USA verkaufte.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz