MenüMenü

Den Goldbullenmarkt erwartet ein Test

Der Goldmarkt hat zwischen April und Juni seinen ersten langjährigen Abwärtstrend mit der 200-Tagelinie gebrochen und befindet sich sicher in einem neuen Bullenmarkt.

Nachdem beim Goldpreis die wichtige Hürde von 1.300 US-Dollar auch in der zweiten Woche nach dem BREXIT hält, wird es Zeit, sich mit den nächsthöheren Kursmarken zu befassen und mental anzufreunden. Für Gold sehe ich diese bei zunächst 1.400 US-Dollar und danach bei mindestens 1.800 US-Dollar.

RSD12.07.

Quelle: stockcharts.com

Vor dem Anstieg auf 1.800/1.900 US-Dollar wird vorher noch mindestens eine Korrekturphase eingeläutet werden, die auch mehrere Monate lang anhalten wird. In dieser Phase wird der junge Goldbullenmarkt erstmals einen größeren Test durchlaufen.

Leider lässt sich heute im Voraus nicht sicher bestimmen, wann diese Korrektur eingeläutet wird. Doch angesichts der Tatsache, dass die meisten Anleger noch immer ungläubig dem Aufwärtstrend von Gold und Goldminenaktien zusehen, kann es noch ein gutes Stück weiter nach oben gehen.

Trotzdem werden wir die Marke von 1.400 US-Dollar nicht von heute auf morgen knacken.

Es sieht danach aus, als ob die Stufe um 1.400 US-Dollar eine strategisch wichtige Marke sein wird, um die wir einige Monate lang seitwärts tendieren. Selbst wenn kurzfristig 1.500 oder gar 1.600 US-Dollar erreicht werden sollten, dürfte das Niveau bei 1.400 US-Dollar erneut getestet werden.

Doch ich rate Ihnen davon ab, sich heute schon für diese Korrektur bereit zu machen. Denn bis dahin kann es noch gut und gerne ein halbes Jahr dauern und Goldaktien entwickeln sich sehr dynamisch. Es wäre schade, wenn Sie tolle Gewinne verpassen, nur weil Sie auf bessere Kaufgelegenheiten warten.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor André Doerk

André Doerk ist Chefanalyst des Rohstoff Investors und des Global Highflyer Investors. Der Berliner Finanz- und Börsenspezialist reist regelmäßig zwischen den verschiedenen Finanzzentren der Welt.

Regelmäßig Analysen über Rohstoffe erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von André Doerk. Über 344.000 Leser können nicht irren.