MenüMenü

Achtung: Brisante Chart-Formation bei Gold

Durch die expansive Geldpolitik der Notenbanken rückt Gold als wertstabile Anlage wieder in den Mittelpunkt. Dabei treten die Notenbanken selbst verstärkt als Käufer auf.

Die russische Zentralbank hat im ersten Halbjahr über 3 Mrd. € für 84 Tonnen ausgegeben. China hat seine Gold-Reserven um 61 Tonnen aufgestockt. Auch die Gold-ETFs verzeichnen wieder Zuflüsse.

Die beste Zeit für Gold kommt jetzt

Und dann gibt es noch Indien, die für rund 20% der weltweiten Nachfrage nach Gold verantwortlich sind. Die indische Wirtschaft zieht wieder an und damit auch die Nachfrage nach Gold. Auch der demografische Faktor – mit einem durchschnittlichen Alter von 26 Jahren – spricht langfristig für eine steigende Gold-Nachfrage Indiens.

Und dann kommt noch ein saisonaler Faktor hinzu: Wenn Sie einmal das Vergnügen hatten, vor Ort an einer indischen Hochzeit teilzunehmen, dann wissen Sie, wovon ich rede. ich war bereits zweimal Augen- und Ohrenzeuge indischer Hochzeiten, inklusive einer Millionärs-Hochzeit. Ich kann Ihnen versichern, dass es nur so vor Gold glitzert.

Indien: Nach der Ernte wird in Gold investiert

Für Hochzeit und religiöse Zeremonien geben die Inder Unsummen für Gold – es gilt als Zeichen des Wohlstands. Und das fängt jetzt an. Wenn sich im September die Erntezeit dem Ende neigt, laufen die Hochzeitsvorbereitungen an … und es wird Gold gekauft. Hinzu kommt das Diwali-Fest, das hinduistische Lichterfest, das nicht nur in Indien, sondern Südafrika und in Singapur gefeiert.

Machen Sie einen Abstecher in Little India in Singapur

Wenn Sie einmal einen Abstecher nach Singapur machen, kann ich Ihnen nur empfehlen, Little India zu Fuß zu entdecken. Mit der Downtown- bzw. Northeast-Line können Sie bequem an der Metro-Station Little India aussteigen. Gold gehört zur indischen Kultur, das können Sie auch im kleinen Singapur sehen. Neben dem saisonalen Faktor kommt bei Gold auch die charttechnische Situation hinzu.

gold-chart

Gold. Die Unterstützung bei 1.300 US$ hat gehalten

Die wichtige Unterstützungszone um 1.300 US$ (blaue Linie) hat gehalten. Damit konnte der Gold-Preis den seit Jahresanfang gültigen Aufwärtstrend wieder zurück erobern. Jetzt hat Gold auch den kurzfristigen Abwärtstrend (rote Linie) nach oben durchbrochen.

Nun lauert nur noch ein Widerstand bei 1.350 US$, und dann ist der Weg wieder frei. Deshalb sind explosive Turbo-Zertifikate nach dem Abschluss der Korrektur wieder ein Kauf.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Volkmar Michler

Volkmar Michler, Jahrgang 1964, ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Regelmäßig Analysen über Rohstoffe erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Volkmar Michler. Über 344.000 Leser können nicht irren.