MenüMenü

Wie der Finanzsektor die Welt an den Abgrund geführt hat…!

Um die Zukunft richtig einzuschätzen, müssen Sie die Vergangenheit kennen. In ihrer unstillbaren Gier nach noch mehr Geld hat die Finanzbranche die US-Wirtschaft und damit die Weltwirtschaft in eine horrende Kredit-Krise gestürzt, aus der es nur einen Ausweg gibt…

Es ist in diesen Zeiten schwer zu glauben. Aber es gab eine Zeit, da waren ein Posten bei einer Zentralbank ein seriöser und angesehener Job. Die Zentralbänker berieten die Herrschenden und Regierungen in Finanzfragen. Sie hielten die Vermögen der Länder in ihren Händen und wirtschafteten seriös und verantwortungsvoll.

Ihre Aufgabe war es, zu den Geld-Anfragen der Könige und Regierungschefs öfter „nein“ als „ja“ zu sagen. Wenn ein König Geld für einen Krieg wollte, dann sagten die Banker: „Sir, bei allem Respekt. Wir haben nicht genügend Geld in den Schatzkammern“.

In diesen Zeiten war echtes Geld durch Gold abgesichert. Kredite mussten durch echte Vermögenswerte gedeckt sein.

Bis 1973 waren 100 % der US-Kredite durch reale Ersparnisse und Einlagen besichert – zwei Jahre nachdem Präsident Nixon erstmals bekannt gab, dass der US-Dollar nicht mehr länger an Gold gekoppelt sei.

Danach übernahm – weitgehend unbemerkt – die Hochfinanz das System und ersetzte die Zentralbänker der alten Schule mit Marionetten, die nur noch im Sinne der Finanzszene agierten.

Gut 45 Jahre später hat sich die Kredit-Blase so gigantisch weit aufgeblasen, dass es keine anderen Ausweg als ein Platzen mehr gibt. Nur Gold wird Ihnen dann Schutz bieten.

Bei diesem Spiel mit dem Feuer werden viele Börsianer alles verlieren!

Rund 45 Jahre nachdem Nixon den Goldstandard für den USD abschaffte, steht die USA vor einem gigantischen Abgrund. Aber man schaut nicht nur nach unten. Die USA stehen bereits mit einem Bein über dem Abgrund. Es gibt kein zurück mehr.

Es geht nur noch darum, wann die Balance verloren wird und der tiefe Fall beginnt.

Das ist jedoch erst der Anfang. Denn dann werden wir die Schattenseite der Globalisierung erleben: Wenn die USA fällt, werden die anderen Dominosteine der global verknüpften Weltwirtschaft folgen. Das Problem sind dabei nicht die Volkswirtschaften.

Das Problem sind die international verflochtenen Kreditsysteme der Banken.

Sehen Sie: 45 Jahre nach dem Ende des Goldstandards sind in den USA nur noch lächerliche 20 % aller ausstehenden Kredite durch Ersparnisse und Einlagen besichert. So gigantisch groß ist die Kredit-Blase in den USA. Die restlichen 80 %? Es ist Spielgeld. Geld, das eigentlich gar nicht existiert.

Es ist eine Erfindung der Banken, die Geld aus dem Nichts kreiert haben.

Wie lässt sich das Rad zurückdrehen? Die Antwort wird Ihnen nicht gefallen: Gar nicht. Der Crash wird kommen – und bei der Größe der Kreditblase in den USA (von dem Schneeballsystem der chinesischen Wirtschaft ganz zu schweigen), wird die Krise verheerend werden.

Deshalb müssen Sie in Gold investieren!

 


Jetzt gratis Buch bestellen
Nur für kurze Zeit !
Der Investor-Verlag schenkt Ihnen das brandneue Buch "Reich mit Kryptowährungen".


Erfahren Sie wie Sie:

  • große Gewinne erzielen
  • Verluste vermeiden
  • von den Profis lernen
Zur Gratis-Aktion "Reich mit Kryptowährungen"
© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Jim Rickards

Jim Rickards hat sich als weltweiter Gold Experte längst einen Namen gemacht. Jetzt informiert der ehemalige Berater der CIA unsere Leser über alles Wichtige zum Thema Gold.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Jim Rickards. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz