MenüMenü

Trump-Chaos: Es gibt nur eine Alternative für Ihr Depot

Gestern habe ich Ihnen erklärt, warum Trump für die Börsen gefährlicher ist als der islamistische Terror. In einer TV-Seifenoper würde man über die Mischung aus Polit-Clown und Maulheld vielleicht lachen. Doch für die Wall Street wird es langsam ernst.

Denn wie soll man mit jemandem kalkulieren, der eigentlich unkalkulierbar ist. An dem weltweit wichtigsten Index können Sie die Verunsicherung ablesen. Der Dow Jones bewegt sich noch in Aufwärtstrends, der aber angeschlagen ist, wie Sie an diesem Chart sehen.

Dow Jones 24.8.17 (002)

Der seit November 2016 laufende starke Aufwärtstrend des Dow Jones ist zwar noch intakt, doch ist er ist angeschlagen. Im Tagesverlauf wurde schon einmal an der grünen Linie gekratzt. Die nächste Unterstützung finden Sie bereits bei  21.360 (rote Linie) und dann wieder bei 21.100 (blaue Linie)

Halten Sie sich derzeit mit Käufen zurück.  Ausnahme: Gold!

Auch an der Technologie-Börse Nasdaq lösen sich derzeit schnelle Kursanstiege durch ebenso schnelle Gewinnmitnahmen ab – mit leichter Abwärtstendenz. Hinzu kommt: Die US-Börsen gelten weltweit als Leitbörsen. Wenn die Wall Street einen Schnupfen bekommt, frösteln auch andere Börsen.

Cash is fesh

Käufe im großen Stil bieten sich deshalb aktuell nicht an. Manchmal ist es besser, für einen Moment mal die Füße still zu halten und Cash aufzubauen – um dann später gezielt zuzuschlagen. Die einzige Ausnahme: Gold

Vielleicht wird zum Endes des Sommers deutlicher, in welche Richtung die Trump-Regierung geht. Die englischen Buchmacher haben den US-Präsidenten jedenfalls schon fast abgeschrieben.

Gold ist nicht gleich Gold! Versteckte Gefahren für Ihre Goldanlage!Gold und Silber sprangen jetzt deutlich nach oben. Doch bevor Sie übereilt Gold und Silber kaufen, lesen Sie unbedingt über diese Studie… › mehr lesen

Sechs zu vier lautet beim Online-Wettdienst Paddy Power die aktuelle Quote, dass der US-Präsident vorzeitig zurücktritt. Zu Beginn seiner Amtszeit zahlten die Buchmacher noch eine Quote von sieben zu eins.

Trump wird erste Amtszeit nicht überstehen

Im letzten Jahr habe ich mich auf dem Börsentag in Hamburg vier Tage vor der Präsidentenwahl in den USA festgelegt und gesagt: „Es wird das Undenkbare passieren, Trump wird gewinnen.“

Schon vor dem nächsten Börsentag, diesmal am 7. Oktober in Berlin, lege ich mich fest: Trump wird die erste Amtszeit nicht überstehen.

Gegen das gegen zunehmende Trump-Chaos können Sie sich nur mit Gold absichern.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
vm_experte
Volkmar Michler

Volkmar Michler ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Volkmar Michler. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz