MenüMenü

So gehen Sie beim Goldkauf vor

  • Kaufen Sie jetzt mindestens die Hälfte oder besser noch zwei Drittel der Goldposition, die Sie langfristig – auf Sicht von mehreren Jahren – halten wollen.
  • Gibt es auf dem Weg zu neuen Hochs doch noch einmal eine Korrektur von 10-15%, so sollten Sie in diese Korrektur hinein die gesamte Goldgewichtung (10-20% Ihres Anlagedepots) aufbauen.
  • Sofern es Ihrer Anlegernatur entspricht, sollten Sie nach Möglichkeit bis zum Goldpreis von 1.900 USD eher mehr als 10% und an den oberen Rand ihrer maximal möglichen Gewichtung gehen, jedoch nicht über 20%.

So kaufen Sie physisches Gold gefahrlos

  1. Als Möglichkeit sehe ich für physische Goldinvestments Barren oder Münzen. Die bekanntesten Münzen sind Kanadas Maple Leaf, Schweizerische Gold Vreneli, Südafrikas Krügerrand, Australiens Känguru oder die US-amerikanischen Eagle-Münzen und natürlich auch die Wiener Philharmoniker.
  1. Achten Sie vor dem Münzkauf aber immer auf die Preise inklusive Versandkosten und die Sicherheit der Händler. Bevorzugen Sie nur jene Münzen mit einem hohen reinen Metallwert ohne Sammleraufschlag.
  1. Meine Münzen kaufe ich sehr gerne über Banken wie die Sparkasse. Da können Sie sicher sein, dass kein Betrug geschieht und Sie können die Münzen gleich mit nach Hause nehmen oder praktisch vor Ort im Schließfach deponieren.
  1. Alle Münzen, die ihnen gerne von Hausierern und mittels diverser Telefon-, Postwurfsendungen oder in TV-Werbesendungen angepriesen werden, scheiden ohnehin von vorneherein als mögliche Anlage aus. Meist haben diese Halunken nur ein Ziel: Solche Händler wollen Sie mit ihrem angeblichen Spezialwissen übervorteilen. Ihnen eine neue, bessere Münze vorstellen, die angeblich noch kein Anleger erkannt hat und am Ende zahlen Sie meistens oder immer viel zu viel.
  1. Die aktuellen Preise der geläufigsten Münzen können Sie zum Beispiel auf der Seite von Gold Preisvergleich finden: www.gold-preisvergleich.com.

Der Pro-Kopf Goldbesitz liegt derzeit bei weniger als 2 Unzen in Deutschland. Es besteht darum noch massives Nachholpotenzial. Denn der Brexit ist nur der Anfang einer massiven Unsicherheit in den Märkten.

Deshalb bin ich davon überzeugt, dass Gold über kurz oder lang auch wieder das Lieblingsprodukt der Anleger wird und der Goldpreis neue Hochs, deutlich über den Allzeithochs des Jahres 2012 von mehr als 1.300 EUR/Unze erreichen wird.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor André Doerk

André Doerk ist Chefanalyst des Rohstoff Investors und des Global Highflyer Investors. Der Berliner Finanz- und Börsenspezialist reist regelmäßig zwischen den verschiedenen Finanzzentren der Welt.

Regelmäßig Analysen über Rohstoffe erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von André Doerk. Über 344.000 Leser können nicht irren.