MenüMenü

Gold im Überschuss? Diese Statistiken sind falsch!

Die Statistiken von Thomson Reuters und dem World Gold Council zum Thema Gold sind wichtige Indikatoren für Gold-Investoren.

In mühseliger Kleinarbeit tragen die Analysten alle möglichen Daten zur Goldförderung und zum Goldverbrauch zusammen und kommen dabei zu erstaunlichen Ergebnissen. So soll es seit 2013 mehr Gold auf dem Markt geben, als Nachfrage bestand.

656 Tonnen Gold hätten seit Anfang 2013 keinen Abnehmer gefunden. Ist der Goldmarkt also schon geraume Zeit übersättigt? Keineswegs!

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz